Symbolbild Rettungswagen in Schweinfurt – Foto: Dominik Ziegler
Symbolbild Rettungswagen in Schweinfurt – Foto: Dominik Ziegler

Verkehrsunfall mit Rettungswagen im Einsatz

Erheblicher Sachschaden

SCHWEINFURT. Keine Verletzte, jedoch erheblicher Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am frühen Donnerstagvormittag an der Kreuzung der Franz-Schubert- in die Niederwerrner Straße. Daran beteiligt war ein Rettungswagen, der mit Sonder- und Wegerechten unterwegs war.

Blaulicht und Martinshorn

Gegen 8.10 Uhr war der 34-jährige Lenker des Arbeiter-Samariter-Bundes mit seinem Mercedes Sprinter auf einer Einsatzfahrt mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs. Von der Franz-Schubert-Straße kommend wollte er anschließend die Niederwerrner Straße geradeaus überqueren. Er fuhr bei Rotlicht in die Kreuzung ein. Im Anschluss kam es zum Zusammenstoß mit dem Opel Meriva eines 67-jährigen Landkreisbewohners, der von der Niederwerrner Straße her kommend bei Grünlicht die Kreuzung geradeausfahrend passieren wollte.

Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf rund 15 000 Euro geschätzt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT