Nachthimmel. Foto: Rainer Maiores
Nachthimmel. Foto: Rainer Maiores

Zeit für Wünsche: Sternschnuppen-Nacht 2017

Es regnet Sternschnuppen!

In der Nacht vom 12. auf den 13. August 2017 soll es wieder besonders viele Sternschnuppen regnen. Der Meteorstrom der Perseiden erreicht in dieser Nacht bzw. in den Morgenstunden des 13. August nämlich seinen Höhepunkt. Mit anderen Worten: Am 12./13. August 2017 kann man ein besonderes Schauspiel am Nachthimmel über Schweinfurt beobachten und sich einiges wünschen. Doch auch jetzt sind schon einige Exemplare unterwegs – einfach mal in den nächtlichen Himmel schauen.

100 Sternschnuppen pro Stunde

Zwar kreuzt die Erde jedes Jahr im August die Staubspur des Kometen 190P/Swift-Tuttle und es werden zahlreiche Sternschnuppen am Himmel sichtbar, aber trotzdem ist es jedes Jahr aufs Neue ein Spektakel! Bis zu hundert Sternschnuppen pro Stunde flammen in der Nacht des Maximus auf. Am Besten sind sie zwischen 22 und 4 Uhr zu sehen. Problematisch könnte in diesem Jahr allerdings der Mond sein. Da am 7. August erst Vollmond war, wird das Mondlicht auch am Samstag noch recht hell sein und den Blick auf die Perseiden eventuell erschweren.

Hier sieht man am Besten

Um möglichst viele Sternschnuppen sehen zu können, sollte man in der Zeit von etwa 22 Uhr bis zur Morgendämmerung in den Himmel schauen. Am besten sind die Sternschnuppen an einem möglichst dunklen, wolkenfreien und unbewohnten Ort zu beobachten. Künstliche Beleuchtungen wie Straßenlaternen und Flutlichter sollten weit entfernt sein, da die Lichteinstrahlung den Blick auf den Himmel trüben könnte. Wer sich auf den Rücken legt und senkrecht nach oben schaut hat den besten Blick auf den Himmel.

Hier ein paar Schweinfurter Orte, an denen man in dieser Nacht eine gute Aussicht hat:

  • Weinberge
  • Baggersee
  • Höllental

Wettervorhersage für die Sternschnuppen-Nacht

Am Samstag soll es in Schweinfurt meist leicht bewölkt mit etwas Sonne sein. Die maximal Temperatur liegt bei etwa 20 Grad, die niedrigste Temperatur bei etwa 13 Grad. In der Nacht sind Regenschauer zu erwarten. Leider können dann Wolken und die Helligkeit des Mondes die Sichtbarkeit der Sternschnuppen beeinträchtigen. Aber mal sehen, wie es in der Nacht dann tatsächlich aussieht. Mit ein bisschen Glück und am richtigen Ort, können am 12./13. August 2017 sicher einige Wünsche in Erfüllung gehen!

Nächste Himmelsspektakel

Im nächsten Jahr wird es im Juli eine totale Mondfinsternis geben, die auch bei uns in Mitteleuropa beobachtet werden kann. Die nächste partielle Sonnenfinsternis, die auch von uns aus zu beobachten ist, folgt dann im Oktober 2022.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT