Banner
Main-Spessart-Express bei Gemünden. Foto: DB Regio
Main-Spessart-Express bei Gemünden. Foto: DB Regio

Mit der DB Regio das Weinfest in Bad Kissingen besuchen

Zahlreiche Verbindungen

Franken gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Am Main, zwischen sonnigen Weinbergen und stimmungsvollen Fachwerkhäusern, versteht man zu feiern. Von April bis November gibt es jedes Wochenende große Weinfeste, lauschige Hoffeste oder urige Altstadtfeste, bei denen die jungen und frischen fränkischen Tropfen im Mittelpunkt stehen. Bereits zum 7. Mal findet das Bad Kissinger Weinfest in Deutschlands bekanntestem Kurort statt! Vom 17. bis 21. August 2017 heißt es dann wieder: Schöppeln, Schlemmen, Genießen mit Frankenweinen aktueller Jahrgänge.

30 Weine aus der Region

Die drei Saaletal-Winzer Keller (Ramsthal), Ruppert (Hammelburg) und Schloss Saaleck (Hammelburg) sorgen mit rund 30 verschiedenen Weinen aus der Region für ein großartiges Angebot. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Kay Blankenburg bereitet das Weinfest nicht nur Freunden des Frankenweins viele schöne Stunden. Neben kulinarischen Köstlichkeiten lädt auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit hochkarätiger Live-Musik zum Verweilen ein. So wird der Marktplatz zum Treffpunkt von Jung und Alt. Es werden daher wieder zahlreiche Gäste erwartet.

Die Winzer und der Veranstalter Zametzer & Krohn GbR freuen sich auf den Besuch! Lasst die Seele baumeln und lernt Weinfranken von seiner schönsten Seite kennen. Einfach das Bad Kissinger Weinfest besuchen und mit guten Freunden auf einen leckeren Schoppen Frankenwein vor der romantischen Kulisse des alten Rathauses treffen. Offizielle Eröffnung des Bad Kissinger Weinfestes mit der fränkischen Weinkönigin Silena Werner ist am Do, 17.08.2017 um 18.30 Uhr.

Bahnbonus

Mobilitätspartner des Frankenwein sind Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express. Das Weinfest Bad Kissingen ist mit der Bahn gut zu erreichen; mit der Bahn als Mobilitätspartner gelangen auswärtige Gäste besonders bequem und mindestens stündlich ans Ziel. Bahnfahrer erhalten einmalig einen Schoppen Wein um 50 Cent ermäßigt bei Vorlage des Flyers, der in den Zügen ausliegt!

Rectangle
topmobile2

Anreise mit der Bahn

Peter Weber (zuständig für das Marketing der Mainfrankenbahn und des Main-Spessart-Express): „Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“ so lautet das Motto der Bahn. Nutzen Sie für Ihre Weinfestbesuche die Bahn: Entspannt, bequem und ohne Parkplatzsorgen! Beginnen Sie Ihre Fahrt mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn und des Main-Spessart-Express.

Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express bestehen zahlreiche Direktverbindungen bis tief in die Nacht in die fränkischen Städte und Gemeinden. Reisen Sie gemeinsam an – da wird die Anreise schon zum Erlebnis und man kann sich bereits bei der Fahrt auf das Weinfest einstimmen!“ Weitere Infos gibt es unter: www.weinfest-badkissingen.de und www.bahn.de/regio-franken.

Bayern-Ticket nutzen

Und noch ein Anreisetipp: Nutzt das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 9,80 Euro für Hin- und Rückreise! Mit dem Bayern-Ticket kann man den jeweiligen Stadtverkehr (Straßen- und U-Bahnen, Busse,…etc) gratis nutzen! Kooperationspartner der Bahn bieten für Kunden der Bahn zudem interessante Vergünstigungen: Sie erhalten gegen Vorlage der Bahnfahrkarte bei den Partnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. Beim „Bayern-Ticket“ und „Schönes-Wochenende-Ticket“ erhalten je Ticket bis zu fünf Personen die vereinbarten Ermäßigungen.

Weitere Ermäßigungen

Ermäßigungen in Würzburg gibt es unter anderem in Museen (Dommuseum, Kulturspeicher, Mainfränkisches Museum,….), beim UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, im Staatlichen Hofkeller und zahlreichen weiteren Partnern. Ermäßigungen gibt es in Schweinfurt unter anderem bei Museen (z. B. Kunsthalle, Otto Schäfer Museum, Georg Schäfer Museum), beim Theater der Stadt und zahlreichen weiteren Partnern.

Mit der Mainfrankenbahn geht's nach Ochsenfurt und Bad Neustadt. Foto: DB Regio

Mit der Mainfrankenbahn geht’s nach Ochsenfurt und Bad Neustadt. Foto: DB Regio

In Aschaffenburg gibt es das größte Netz von Partnern: Beispielhaft seien das Schlossmuseum, das Pompejanum, das Stiftsmuseum und die Kunsthalle Jesuitenkirche genannt – daneben auch bei etlichen Partner aus dem Bereich der Gastronomie. In Bamberg halten erhalten Bahnkunden im historischen Museum und im Naturkundenmuseum eine Ermäßigung beim Eintritt beim Vorzeigen der aktuellen Bahnfahrkarte.

Peter Weber: „Aschaffenburg, Würzburg Schweinfurt und Bamberg ist mit unserem Premiummarken Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express mindestens stündlich bequem und günstig zu erreichen. Bei zahlreichen Partner im Bereich Kultur, Gastronomie und weiteren Sparten erhalten Bahnkunden einen Rabatt nicht nur in den aufgezeigten Metropolen, sondern auch in zahlreichen weiteren Städten (Karlstadt, Gemünden, Lohr) und Gemeinden (z.B. Veitshöchheim, Marktbreit)“ Einfach in den Broschüren über das Angebot informieren, die in den Zügen, an den Bahnhöfen und weiteren Partnern (z.B. Tourismusbüros, Landratsämter, Gemeinden) ausliegen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der DB Regio. 

Rectangle2
topmobile3
Banner 2 Topmobile