Banner
Luftaufnahme von Yorktown Village. Foto: Luftbild Müller
Luftaufnahme von Yorktown Village. Foto: Luftbild Müller

Kesslerfield: So geht’s mit dem ehemaligen US-Areal weiter

Riesen Ansturm

Der Ansturm auf die Doppelhäuser auf dem ehemaligen US-Areal in Schweinfurt war enorm. Da es über 800 Bewerbungen für 64 Häuser gab, entschied sich die Stadt letztlich zu einer Verlosung der einzelnen Immobilien. Viele der damaligen „Sieger“ sind bereits in ihre Häuser in Yorktown eingezogen und auch sonst tut sich so einiges auf der Konversionsfläche. Wie es nun weiter geht und ob es weiteren Baugrund geben wird, haben wir bei der Stadt Schweinfurt angefragt.

SWity: Die Vermarktung für die 16 Baugrundstücke, die nördlich hinter Yorktown liegen, soll im Oktober beginnen, laut Medienberichten liegen aber bereits jetzt Bewerbungen vor. Wie geht es nun weiter?

Stadt Schweinfurt: Wir warten derzeit noch den laufenden Straßenbau ab, dann sind die Grundstücke vermessen und wir wissen die genaue Größe. Anschließend werden wir die Bewerber in der Reihenfolge des Bewerbungseingangs anschreiben und sie ein Grundstück auswählen lassen. Es werden nicht alle kaufen, weil man z. B. auf den Grundstücken laut Bebauungsplan nur eingeschossig bauen kann.

SWity: Wird die Vergabe des Baugrunds wieder, wie bei den Doppelhaushälften, durch eine Verlosung oder einem ähnlichen Verfahren erfolgen, sollte das Interesse entsprechend hoch sein?

Rectangle
topmobile2

Stadt Schweinfurt: Eine Verlosung ist dieses Mal nicht vorgesehen. Gebaut werden kann ab Frühjahr 2018.

SWity: Welche zentralen Gebäude auf dem Kesslerfield sollen abgerissen, welche erhalten bleiben?

Stadt Schweinfurt: Die Schule ist ja bereits an die ISM im Erbbaurecht abgegeben und wird schon seit September 2016 wieder als International School Mainfranken betrieben. Die Turnhalle wird noch untersucht, im Herbst soll aber wohl die Entscheidung zum Abbruch im Stadtrat fallen. Die Bowlingbahn sollte eigentlich abgebrochen werden, seit einigen Tagen haben wir aber einen Interessenten, der das Gebäude erwerben will. Da die Verhandlungen noch laufen, wollen wir derzeit dazu keine weiteren Informationen geben.

SWity: Könnten auf Kesslerfield weitere Baugrundstücke entstehen?

Stadt Schweinfurt: Die Verwaltung wird dem Stadtrat im Herbst 2017 ein Konzept für die Entwicklung weiterer Bauflächen vorstellen. Da wird auch der Vorschlag für weitere Wohnbaugrundstücke im südlichen Kessler Field enthalten sein. Schließlich wird der Stadtrat entscheiden. Wenn er positiv entscheidet, muss die Erschließung dort geplant werden und der Bebauungsplan geändert werden. Dann könnten etwa 2019 dort ca. 60 weitere Baugrundstücke zum Verkauf angeboten werden.

Billboard 2 Topmobile