Fahrrad – Foto: Pascal Höfig
Fahrrad – Foto: Pascal Höfig

Beratungsresistenter Radfahrer

Absolut fahruntüchtig war

In der Nacht vom 25.08.2017 auf den 26.08.2017 wurde gegen 00:50 Uhr in der Friedrich-Stein-Straße in Schweinfurt ein Radfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, da dieser ohne Beleuchtung fuhr.

Im Rahmen der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Radler erheblich nach Alkohol roch.

Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Radfahrer absolut fahruntüchtig war. Dessen Fahrrad wurde daraufhin an der Kontrollörtlichkeit versperrt und der Herr mit zur Dienststelle zur Durchführung der Blutentnahme genommen.

Als der Proband von der Dienststelle entlassen wurde, wurde diesem deutlich vor Augen geführt, dass er erneut einen Verstoß beginge, wenn man ihn wiederholt mit dem Fahrrad antreffen würde.

Knapp 2 Stunden später…

Scheinbar hatte diese eindringliche Belehrung jedoch keine Wirkung hinterlassen, denn gegen 02:50 Uhr wurde der Mann erneut mit seinem Fahrrad fahrend in der Nähe der vorherigen Kontrollörtlichkeit angetroffen. Ihn erwarten nun zwei Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT