Werneck: Scheune in Vollbrand

Niemand verletzt

WERNECK, LKR. SCHWEINFURT. Am Mittwochmorgen ist es zum Vollbrand einer Scheune gekommen, bei dem glücklicherweise keine Personen verletzt wurden. Die Feuerwehren waren mit einem Großaufgebot vor Ort und konnten die Flammen rasch löschen. Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Kripo Schweinfurt.

Gegen 08:30 Uhr war die Mitteilung über starke Rauchentwicklung in der Schönbornstraße über die Integrierte Leitstelle bei der Polizei eingegangen. Sofort machten sich Streifenbesatzungen von der Polizeiinspektion Schweinfurt sowie der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck auf den Weg zur Brandörtlichkeit.

Feuer schnell im Griff

Bei Eintreffen stand die betroffene Scheune komplett in Brand und eine Vielzahl von Einsatzkräften der umliegenden Feuerwehren waren mit den Löscharbeiten beschäftigt, hatten das Feuer aber schnell im Griff und verhinderten somit das Übergreifen der Flammen auf benachbarte Anwesen.

Die Schadenshöhe wird sich ersten Schätzungen zufolge im fünfstelligen Bereich bewegen. In der Scheune befanden sich Gartengerätschaften und Holz. Was das Feuer ausgelöst hat, ist nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Für die Dauer der Löscharbeiten war die Schönbornstraße gesperrt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT