Bundestagswahl 2017. Foto: Pascal Höfig
Bundestagswahl 2017. Foto: Pascal Höfig

Warum macht SWity Wahlwerbung?

Bundestagswahl 2017

Lecker Essen, Fashion, schöne Autos und vieles mehr. Auf SWity erzählen wir Stories über Produkte und machen so Werbung für unsere Partner – klar gekennzeichnet und transparent. Auch zur Bundestagswahl wird es Werbung geben: von Parteien und deren Kandidaten. Wir erklären Euch hier, weshalb wir das wichtig finden.

Politikinteresse wecken

Wahlwerbung in den Medien spielt für politische Parteien in der heißen Phase des Wahlkampfes eine erhebliche Rolle, um auf sich, ihre Ziele und Kandidaten aufmerksam zu machen. Für die meisten politischen Parteien ist es dabei nicht einfach, das Interesse der Wähler zu wecken. Wer von Euch geht schon auf eine Parteiveranstaltung oder zu einer „Kandidatensprechstunde“? Parteien erreichen damit immer weniger Bürger direkt.

Wahlwerbung ist daher für alle politischen Parteien die wichtigste unmittelbare Möglichkeit, den Bürger auf ihre unterschiedlichen Programmpunkte und Kandidaten aufmerksam zu machen. Neben Plakaten, Flyern und Postwurfsendungen geschieht dies durch Anzeigen in Print, Rundfunk und Online.

Öffentliche Meinungsbildung zu Programmen

SWity steht deshalb allen demokratischen Parteien für Wahlwerbung offen. Gerade als kostenloses Medium, das in und um Schweinfurt eine sehr große junge Zielgruppe erreicht, sind wir der Idee einer individuellen und öffentlichen Meinungsbildung verpflichtet. 

Wir haben deshalb proaktiv alle demokratischen Parteien auf die Möglichkeit der Wahlwerbung auf SWity hingewiesen. Einige Partien werden dieses Angebot nutzen und auf diesem Weg für ihre Programme und Kandidaten werben. Natürlich werden wir dessen ungeachtet auch redaktionell über die Bundestagswahl informieren, damit ihr Euch ein neutrales Bild machen könnt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT