Bundestagswahl 2017. Foto: Pascal Höfig
Bundestagswahl 2017. Foto: Pascal Höfig

U18 Wahl: CSU liegt bei Jugendlichen vorn

996 Stimmen abgegeben

Die U18 Wahl bietet allen Minderjährigen die Möglichkeit den Bundestag zu wählen. In diesem Jahr haben 996 junge Wählerinnen und Wähler an der U18 Wahl in Schweinfurt teilgenommen und ihre Stimme abgegeben, wovon 992 gültig waren. Bei rund 8.100 Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren (Stand 2016) in Schweinfurt stellt dies eine Beteiligung von ca. 12 % dar.

In sieben verschiedenen Wahllokalen konnten die jungen Schweinfurterinnen und Schweinfurter ihre Stimme abgeben. Die Wahlergebnisse haben keinen direkten Einfluss auf das offizielle Ergebnis der Bundestagswahl und sind natürlich nicht repräsentativ.

So würde der Bundestag aussehen

In den potentiellen Bundestag wählten die minderjährigen Schweinfurter CDU/CSU (22 % der Stimmen), SPD (20,5 %), die Grünen (19,4 %), die Linke (11 %), AfD (7 %) und FDP (5,8 %). Für sonstige Parteien wurden 14,4 % der Stimmen abgegeben. Bundesweit zeigt das Ergebnis der U18 Wahl einen Bundestag mit CDU/CSU (28%), SPD (20%), GRÜNE (17%), LINKE (8%), AFD (7%) und FDP (6%).

Altersverteilung und Geschlecht

An der Wahl haben 301 Mädchen und 253 Jungen in Schweinfurt teilgenommen, 442 Teilnehmer haben keine Angabe zum Geschlecht gemacht.
Die Altersverteilung verhält sich wie folgt:

  • 11 Jahre: 4
  • 12 Jahre: 39
  • 13 Jahre: 44
  • 14 Jahre: 90
  • 15 Jahre: 102
  • 16 Jahre: 162
  • 17 Jahre: 94
  • Keine Altersangabe: 461
- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT