Eine Haftzelle in einer Polizeidienststelle. Foto: Pascal Höfig
Eine Haftzelle in einer Polizeidienststelle. Foto: Pascal Höfig

Schlägerei und Widerstand: Vater und Sohn festgenommen

Papa zu Hilfe gerufen

SCHWEINFURT. Nachdem sich zwei Kontrahenten in einem Tanzlokal in der Nacht von Samstag auf Sonntag nahe dem Sennfelder Bahnhof zunächst gegenseitig mit Schlägen bedacht hatten, konnte man keine Ruhe geben.

Ein Beteiligter rief seinen Vater an, der ebenfalls vor Ort erschien und dem Gegner seines Sohnes im Beisein der hinzugerufenen Beamten einen Schlag ins Gesicht verpasste. Diese nahmen ihn daraufhin sofort fest, um ein weiteres Einwirken auf den anderen Mann zu verhindern. Dabei wehrte er sich gegen die Festnahme, auch sein Sohn griff daraufhin wieder ein.

Ein Schlag gegen einen Beamten ging ins Leere, dieser wollte keinen zweiten Angriff erdulden und wehrte sich seinerseits. Dabei erlitt der Angreifer des Beamten eine Einblutung im Bereich der Nase.

Beide festgenommen

Nachdem der junge Mann ebenfalls festgenommen worden war, wurde er zur Untersuchung in ein Schweinfurter Krankenhaus und nach erfolgter Erstbehandlung in eine der Haftzellen gebracht.

Dort konnte er seinen alkoholisierten Zustand erstmal korrigieren und einige Zeit schlafen. Im Laufe des Sonntagvormittags konnte er schließlich wieder entlassen werden.

Gegen die beiden Familienmitglieder ergeht Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, zusätzlich zu den Anzeigen wegen Körperverletzung. Auch der Kontrahent aus der vorausgehenden Körperverletzung wird natürlich zur Anzeige gebracht.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT