Banner
Preisübergabe 2016. Foto: Sparkasse Schweinfurt
Preisübergabe 2016. Foto: Sparkasse Schweinfurt

Was macht man mit 1000 Euro?

Verreisen, den Studienkredit abbezahlen oder etwas Gutes tun? Verschiedenste Möglichkeiten eröffnen sich, wenn man 1000 Euro zur Verfügung hat. Alles auf einmal bei einem Shoppingtag raushauen oder doch lieber sparen? Wie wäre es, mit 1000 Euro eine gute Idee voranzubringen?

Gute Idee für Schweinfurt

Das Ziel unserer Aktion „Gut für Schweinfurt“ ist die Umsetzung einer guten Idee mithilfe von 1000 Euro. Unser Partner, die Sparkasse Schweinfurt, prämiert die schönsten Projekte.

Mehr Infos zur Aktion

Welche Idee man hat ist jedem selbst überlassen. Nur ein Ziel soll diese verfolgen: Schweinfurt und der Region etwas Gutes tun – egal, ob Sport, gemeinnützige Vereine, kreative Projekte oder soziales Engagement.

Keine Idee?!

Die Kreativität streikt? Kein Problem, denn es gibt schon Sieger an denen man sich orientieren kann. Inspiration für eine eigene Idee ist genügend vorhanden:

Rectangle
topmobile2

Sanierung des „Wildparkdampfer“

Bei freiem Eintritt besuchen den Wildpark an den Eichen jährlich gut 600.000 Menschen aus Schweinfurt, Deutschland und dem benachbarten Ausland. „Unser „Wildparkdampfer“ (das Planschbecken mit Sprühfeld) hält ebenso lange Kurs“, erklärte 2016 Herr Leier vom Wildpark in der Bewerbung. Das „Salzwasser“ hatte ihm allerdings im Laufe der Zeit stark zugesetzt, daher stand eine dringende Sanierung an. Das Projekt war notwendig, damit auch weiterhin zahlreiche Kinder den Planschbeckenspaß erleben können.

Gehörlosenverein

Das Projekt: „Der Verein benötigt Dolmetscherkosten für Informationsveranstaltungen des Gehörlosenvereins Schweinfurt 1931 und Umgebung e.V. Durch ihre Kommunikationsbehinderung sind gehörlosen Menschen vom normalen gesellschaftlichen Leben nahezu ausgeschlossen. Die Hauptaufgabe des Gehörlosenvereins besteht deshalb darin, der drohenden Vereinsamung vorzubeugen, sowie Wissens- und Informationsdefizite der gehörlosen Mitglieder auszugleichen. Um dieser Aufgabe gerecht werden zu können, ist es erforderlich, eigene Kultur- und Informationsveranstaltungen durchzuführen. Aufgrund der hohen laufenden Ausgaben von Dolmetscherkosten ist der Verein nicht in der Lage, Vorträge und Kulturveranstaltungen aus eigenen Mitteln zu tätigen.“ So hieß es letztes Jahr in der Bewerbung – 1000 Euro gab es zur Unterstützung.

Deutsches Bunkermuseum

Das Projekt: „Das Deutsche Bunkermuseum zeigt in eindrucksvoller Weise, wie die Schweinfurter Bevölkerung während der verheerenden Bombardierungen der Stadt im Zweiten Weltkrieg im Hochbunker überlebt hat. Das privat geführte Museum, das die größte Ausstellung zum Thema in Deutschland präsentiert, arbeitet gegen das Vergessen. In Erlebnisführungen durch den Bunker in der Ernst-Sachs-Straße erleben Jung und Alt hautnah, wie die Bevölkerung in der Zeit von 1941 bis 1945 dem sicheren Bombentod hinter zwei Meter dicken Betonwänden entgangen ist. Um den für die Stadt und die Region wichtigen Museumsbetrieb aufrecht zu erhalten, sind die Betreiber insbesondere auf finanzielle und Sachspenden angewiesen“. Darum prämierte die Sparkasse Schweinfurt auch das Deutsche Bunkermuseum mit einem Preisgeld von 1000 Euro.

Jetzt anmelden und mitmachen!

Es ist vieles möglich! 1000 Euro helfen dabei, dem Ziel ein Stück näherzukommen. Fördern von gemeinnützigen Projekten, neue Sportausrüstung oder die Miete zahlen und dabei auch noch Schweinfurt und der Region etwas Gutes tun. So einfach geht es. Wer Mitglied in einem Verein, Organisation oder Initiative ist, welchem finanzielle Mittel fehlen, sollte sich schnell bewerben. Alle Infos bekommt man hier.

Banner 2 Topmobile