Lukas Koch bei der Deutschlandpreisverleihung 2017. Foto: Hochschule Wismar
Lukas Koch bei der Deutschlandpreisverleihung 2017. Foto: Hochschule Wismar

FHWS: Lukas Koch mit Deutschlandpreis ausgezeichnet

Im Rahmen des bundesweit organisierten Fachbereichstages Maschinenbau an der Hochschule Wismar wurden die besten fünf Maschinenbau-Absolventen mit dem Deutschlandpreis 2017 ausgezeichnet. Von der Hochschule Würzburg-Schweinfurt erhielt die Ehrung Lukas Koch für seine Masterarbeit. Das Thema dieser Abschlussarbeit lautete die „Konzeption eines Simulationsmodells zum Abbilden des thermischen Verhaltens von direktgetriebenen Werkzeugmaschinenspindeln“ und wurde betreut von Professorin Dr.-Ing. Gordana Michos. Die Arbeiten bewiesen u.a. eine anspruchsvolle Aufgabenstellung mit einer herausragenden Bearbeitung und eine Lösung mit einem hohen Niveau der Innovation sowie einer realisierten praktischen Umsetzung. Der Deutschlandpreis wird seit 2012 verliehen und ist in diesem Jahr mit 1.500 Euro je Preisträger dotiert.

Fachbereichstag Maschinenbau

Der Fachbereichstag Maschinenbau ist ein Zusammenschluss von mehr als achtzig Fakultäten und Fachbereichen deutscher (Fach-) Hochschulen. Auf Einladung des Bereiches Maschinenbau, Verfahrens- und Umwelttechnik haben die Ländervertreter, eine Vielzahl von Dekanen bzw. Fachbereichsleitern des Maschinenbaus aktuelle Themen der Hochschulpolitik diskutiert. Themen waren die zukünftigen Aufgaben der Akkreditierungsagenturen und kritische Aspekte nach dem Studienakkreditierungsstaatsvertrag sowie der aktuelle Stand und die Zukunft des Maschinenbaustudiums.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der FHWS.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT