Der Stattbahnhof in Schweinfurt - Foto: Sabrina Muth
Der Stattbahnhof in Schweinfurt - Foto: Sabrina Muth

Film-Festival: 9. Schweinfurter Trash-Movie-Award

Der Stattbahnhof veranstaltet am Samstag, 18. November den „9. Schweinfurter Trash-Movie-Award“ und vergibt den Preis für den besten selbst gedrehten Trashfilm! Vorstellungen finden um 20:00 und 22:00 Uhr im kleinen Saal statt.

Alles erlaubt

Billig-Horror mit miesen Effekten, verrücktes Musikvideo, grottiger Gangsterfilm oder schlecht gezeichneter Trickfilm – alles ist erlaubt. Aufgerufen waren alle Hobby-Regisseure- und/oder Produzenten welche ein „Werk“ der Trashkultur fabriziert haben.

 Daraus hat der Stattbahnhof wieder ein ca. 90-minütiges Filmprogramm zusammengestellt, welches am Samstagabend 2 Mal gezeigt wird (20 und 22 Uhr).

Trashkultur pur

Die Trashkultur ist ein Trend, der zu allem, was billig, kitschig oder geschmackslos ist, neigt. Durch seichte Unterhaltung wird man so zum Lachen gebracht wird. Oder anders gesagt: Die Filme am Samstag werden also so schlecht gemacht sein, dass sie schon wieder gut sind.

Publikum entscheidet

Welcher Film der „Trashigste“ ist, können die Zuschauer per Stimmkarte entscheiden und so ihren Gewinner

 küren. Doch bevor ihr euch in das Abenteuer zum schlimmsten Film begibt, seid gewarnt: Wie es auch schon letztes Jahr in einem der Filme am Anfang hieß: „Dies wird wieder ein beschissener Abend, sehen sie viele Filme zum Preis von – ihrer kostbaren Zeit“

.

Dieser Artikel beruht auf dem Novemberprogramm des Stattbahnhofs.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT