Der "Starbucks" in Würzburg. Foto: Christian J. Papay
Der "Starbucks" in Würzburg. Foto: Christian J. Papay

Würzburg schafft’s zur Starbucks-Tanke

Seit jeher fordern Kaffee-Enthusiasten einen Starbucks in Schweinfurt. Bislang musste man die weite Reise nach Nürnberg oder Frankfurt antreten, um in den Genuss des Franchise-Kaffees zu kommen – doch das ist nun vorbei.

Auch wenn es kaum einer bemerkte, hat sich seit gut drei Monaten in Würzburg ein Café am amerikanischen Vorbild breit gemacht – in einer Tanke. So müssen alle Starbucks-Junkies nur noch nach Würzburg fahren, den Sprit für die Heimfahrt gibt’s im „Café“ bequem dazu. Oder sollten wir unsere Tankstellen in Schweinfurt vielleicht auch gleich auf Starbucks umrüsten?

Cafétanke

Erst hieß es, die Bohnen-Barone werden in einem netten Café am Unteren Markt in Würzburg einziehen. 2015, zwei Jahre später, sollte Starbucks die Würzburger REWE-Märkte ergänzen. Jetzt ist es eben die Shell-Tankstelle in der Veitshöchheimer Straße (in Kist gibt’s auch noch einen) geworden. Ist ja auch die bessere Location für einen gemütlichen Kaffee.

Zudem kommt der Kaffeeautomat des Cafés aller Cafés richtig schick daher, oder? Starbucks on the go heißt die Zauberformel und laut des Konzerns kann man sich das sogenannte „Premium-Selbstbedienungs-Getränkekonzept“ auch ins eigene Büro stellen. Würzburg hat also endlich einen Starbucks und alle so: yeah!

Eure besten Cafés

Schließlich bleibt noch die Frage offen: Wollen wir in Schweinfurt auch so einen gemütlichen Automaten neben Fertigpizza und Frostschutzmittel? Wer tatsächlich ein nettes Café oder einen guten Kaffee in Schweinfurt sucht, der findet hier die Lieblingscafés der Schweinfurter. Gegenvorschläge sind jederzeit willkommen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT