Industriestandort Schweinfurt. Foto: Pascal Höfig
Industriestandort Schweinfurt. Foto: Pascal Höfig

So spannend ist die Wirtschaft rund um Schweinfurt

Die Region Schweinfurt soll in den kommenden Jahren zu einer führenden wirtschaftlichen Kraft in Bayern ausgebaut werden. Bereits jetzt belegen verschiedene Entwicklungen, dass dieses Ziel in absehbarer Zeit erreicht werden kann. Wir haben einen genauen Blick auf die Wirtschaft im Umkreis geworden, die sich nach und nach ihrer großen Verantwortung bewusst wird.

Die Rolle der Selbstständigen

Schon in den vergangenen Jahren erhöhte sich die Zahl der Selbstständigen und Gründer, die in der Region aktiv sind. Neben großen Unternehmen spielen sie eine immer wichtigere Rolle bei der Entwicklung der wirtschaftlichen Situation. Durch den Wandel der Arbeitswelt, der diese Arbeitssituation in Zukunft noch mehr in den Vordergrund rücken wird, könnten sich die Freiberufler zu einer treibenden Kraft entwickeln. Einerseits sorgt die angemessene Gewerbesteuer in und um Schweinfurt dafür, dass die Attraktivität des Standorts in dieser Hinsicht hoch bleibt. Hinzu kommt das gelungen gestaltete Lebensumfeld vor Ort, welches besonders für junge Familien entsprechende Anreize bietet.
 Selbstständige und Freiberufler können sich unter diesen Voraussetzungen vor allem bezüglich Aktivitäten entwickeln, welche für die Produktion ihres Einkommens verantwortlich sind. Die Buchhaltung lässt sich derweil durch Programme wie Lexware vereinfachen, um die wichtige Ressource Zeit sparsam zu verwalten. Weitere Informationen findet man unter lexware.de und lexoffice.de.

 

ZF Sachs in Schweinfurt. Foto: Pascal Höfig

ZF Sachs in Schweinfurt. Foto: Pascal Höfig

Aufschwung der Bildung

Besonders in die Zukunft wird viel investiert, um die wirtschaftliche Situation von Schweinfurt weiter zu festigen. Für diesen Zweck gibt es bereits eine feste Kooperation mit der Universität Würzburg. Die gemeinsame Hochschule für angewandte Wissenschaften ist ebenfalls ein Sinnbild für die Entwicklung. Mit rund 9.000 Studenten wird sich auch dort ein großes wirtschaftliches Potenzial auftun, welches die Region weiter nach vorn bringt. Die steigende Zahl der Abgänger an beiden Standorten könnte sich schon in den kommenden Jahren in den Unternehmen der Region ansiedeln. Dafür sollen zusätzliche Anreize geschaffen werden. Das Problem abwandernder junger Generationen, die sich besonders in den Ballungsgebieten rund um Stuttgart und München niederlassen, soll auf diese Weise in den Griff bekommen werden.

Die zentralen Unternehmen der Region

Nicht zuletzt bleiben die Unternehmen in der Region Schweinfurt eine wichtige Kraft bei der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung. Zum einen sind es die großen Automobilzulieferer, die bereits in den vergangenen Jahren für eine starke Beschäftigung sorgten. Parallel zum wirtschaftlichen Aufschwung wird sich ihre Blüte wohl noch mehrere Jahre fortsetzen. Neben diesen großen Konzernen bleiben es die mittelständischen Unternehmen, die das Rückgrat der Wirtschaft vor Ort darstellen. Nur dank ihrer Hilfe war es bereits in den vergangenen Jahren möglich, die Arbeitslosigkeit bei einem niedrigen Wert von rund fünf Prozent zu halten. Sollte sich dieser positive Trend in den kommenden Jahren weiter fortsetzen, wäre für eine lohnende Situation gesorgt, die den Ansprüchen der Menschen in der Region entspricht.

 Alles in allem befindet sich auch die Wirtschaft rund um Schweinfurt im Wandel. Entscheidend wird sein, auch die Teilorte am zukünftigen Wachstum teilhaben zu lassen, um dort ein komfortables Leben zu ermöglichen. Die großen Investitionen in die Bildung, die bereits in den vergangenen Jahren vorgenommen wurden, werden sich nun definitiv auszahlen.

Schon dies ist ein Grund, die weitere Entwicklung der Situation im Auge zu behalten und einen Blick auf Schweinfurt und seine Umgebung zu werfen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT