LED-Warnung "Unfall" der Polizei. Foto: Pascal Höfig
LED-Warnung "Unfall" der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin

SCHWEINFURT. Am Dienstagmorgen ist es in der Friedrich-Ebert-Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Fußgängerin von einem Auto erfasst worden ist. Der Rettungsdienst nahm die 44-Jährige aus dem Bereich Volkach zu weiteren Untersuchungen mit in eine Klinik.

Frau erfasst

Gegen 7.35 Uhr fuhr ein 43-Jähriger mit seinem Skoda Octavia auf der Friedrich-Ebert-Straße in Fahrtrichtung zur Landwehrstraße. Nach der 90 Grad Kurve wollte er nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Weil sich im Gegenverkehr ein Rückstau gebildet hatte, ließ ihn ein anderer Autofahrer passieren.

Nachdem der 43-Jährige auf der zweiten Gegenfahrspur jetzt auch eine Lücke sah, wollte er über den Gehweg in den Parkplatz einfahren. Dabei übersah er aber die Fußgängerin und erfasste sie mit seinem Auto. Die 44-Jährige stürzte und klagte bei der Unfallaufnahme über Schmerzen am linken Fuß und der Hüfte.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT