Banner
Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Technischer Defekt für Brand in Sparkasse verantwortlich

SCHWEINFURT / OBERNDORF. Nachdem es von Montag auf Dienstag zu einem Brand in der Sparkassenfiliale gekommen war, gibt es nun erste Erkenntnisse zur Brandursache. Demnach dürfte ein technischer Defekt für den Ausbruch des Feuers verantwortlich gewesen sein.

Technischer Defekt in Deckenkonstruktion

Wie bereits berichtet, war der Notruf gegen 22.45 Uhr bei der Polizei eingegangen. Die eintreffenden Streifenbesatzungen der Schweinfurter Polizei sowie die örtlichen Feuerwehren stellten bereits von außen einen Schwelbrand im Deckenbereich der Sparkassenfiliale fest. Die Floriansjünger hatten den Brand aber schnell eingedämmt. Die Räumlichkeiten sowie Büroräume wurden stark in Mitleidenschaft gezogen.

Nach Begehung des Brandortes durch die Brandfahnder der Schweinfurter Kripo war schnell klar, dass der Ursprung des Schwelbrands im Bereich der Deckenkonstruktion des historischen Gebäudes liegen musste. Ein technischer Defekt in der Deckenkonstruktion ist als Ursache wahrscheinlich.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.
Banner 2 Topmobile