Banner
Die Schweinfurter Plärrdeifl. Foto: Robert Striesow
Die Schweinfurter Plärrdeifl. Foto: Robert Striesow

Plärrdeifl – Fanclub der Mighty Dogs macht Action

Ganz spontan und rein aus Interesse war Benjamin bei einem Spiel der Mighty Dogs im Icedome. Und ab da an hat ihn das Eishockey-Fieber gepackt. Die Mitglieder des Fanclubs, also die Schweinfurter Plärrdeifl, fand er sofort sympathisch und so wurde er ziemlich schnell dort Mitglied. Was ihn an den Schweinfurter Plärrdeifl so begeistert und warum unsere Mighty Dogs einfach Kult sind, erzählt er uns im Interview.

Interview mit Benjamin

Schweinfurt City (SC): Wie groß ist euer Fanclub?

Benjamin: „Unser Fanclub hatte zu Beginn 12 Mitglieder. Da aber die Nachfrage nach einer Mitgliedschaft bei uns groß ist, wird sich dieses Jahr die Anzahl der Mitglieder erhöhen.“

SC: Wie ist die Stimmung bei euch im Fanblock?

Rectangle
topmobile2

Benjamin: „Die Stimmung im Block wird von Jahr zu Jahr besser, da sich der Block immer mehr füllt und es bei uns sehr familiär zugeht. Es soll jeder Spaß am Sport, aber auch in der Gemeinschaft haben. Deshalb nennen wir unseren Block auch Wohnzimmer Schweinfurt.“

SC: Seid ihr so Hardcore, dass ihr bei jedem Spiel, auch auswärts, dabei seid?

Benjamin: „Wir schauen auf jeden Fall, dass wir auswärts bei den Derbys zahlreich dabei sind und für gute Stimmung sorgen. Das gelingt uns auch immer besser! Wir haben auch vor nach einer sehr gelungenen Organisation einer Auswärtsfahrt, sprich einem vollen Bus, weitere Auswärtsfahrten für Fans zu planen.“

Die Schweinfurter Plärrdeifl. Foto: Robert Striesow

Die Schweinfurter Plärrdeifl. Foto: Robert Striesow

SC: Wie würdest Du den Zusammenhalt bei Euch beschreiben – seid ihr wie eine kleine/große Familie?

Benjamin: „Wie schon erwähnt sind bei uns im Block alle herzlich willkommen. Sprich bei uns ist Jung und Alt vertreten und es harmoniert sehr gut. Unser Motto lautet auch von Fans für Fans. Es sollen sich alle wohl fühlen bei uns und sowohl den Sport als auch die Momente im Block zu genießen. Ich würde schon sagen dass unser Block sehr stimmgewaltig sein kann und so die Mannschaft nach vorne plärrt.“

SC: Was für coole Fanaktionen habt ihr bereits gemacht, was ist so geplant?

Benjamin: „Wir haben diese Sasion für fast alle Heimspiele Videoteaser erstellt und online gepostet. Des weiteren machen wir für Heimspiele Choreographien. Davon waren die Wunderkerzenaktionen und LED Stabchoreo mit die Highlights. Unter anderem haben wir für Kinderheime in Rumänien bei einem Derby gegen die Wölfe aus Kissingen mit den Kissingern zusammen Kuscheltiere gesammelt und diese vor Ort gebracht. Wohltätigkeitsaktionen sind auch in Zukunft wieder geplant. Wir sind somit immer für eine Überraschung gut. Diese Saison haben wir durch ein neues Video unsere Hymne „We are mighty“ wieder aufleben lassen, mit großen Erfolg. Wir hoffen dass wir damit wieder alte bzw. neue Fans für die Mighty Dogs gewinnen können.“

Rectangle2
topmobile3

SC: In einem Satz: Warum Mighty Dogs?

Benjamin: „Das ist unsere Eishockeymannschaft unserer Stadt die wir unterstützen und lieben in guten wie in schlechten Zeiten! We are mighty ! “

Banner 2 Topmobile