Symbolbild Parkplatz. Foto: Jessica Wille
Symbolbild Parkplatz. Foto: Jessica Wille

Parkgebühren in der Innenstadt abschaffen: Eine Idee für Schweinfurt?

Eine interessante Entwicklung in Bezug auf die Innenstadtbelebung gibt es derzeit im bayerischen Simbach am Inn. Hier hat der Stadtrat per Beschluss die Parkgebühren in der Innenstadt abgeschafft, berichtet das Wochenblatt. In einer zweijährigen Probephase muss ab dem 1. April für das Parken auf den Flächen in der Stadt nicht mehr bezahlt werden. Wäre das auch eine Idee zur Belebung der Schweinfurter Innenstadt? 

Idee dahinter: Innenstadt beleben

Bis dato musste in Simbach, so die Zeitung, ein Parkschein an einem Automaten gelöst werden – so wie es in vielen Städten der Fall ist – auch in Schweinfurt. Auf Handlungsempfehlung der Fachplaner des städtebaulichen Rahmenplans zur Stadterneuerung wurde nun mehrheitlich im Stadtrat beschlossen, die Gebührenpflicht in Simbach auf öffentlichen Parkplätzen abzuschaffen. Die kostenlosen Parkplätze sollen den inhabergeführten Einzelhandel in der Innenstadt beleben und Nachteile gegenüber Fachmarktzentren aufwiegeln, so das Wochenblatt.

Parkscheibe statt Parkschein

Die neue Regelung sieht dort nun vor, dass eine Parkscheibe im Auto hinterlegt wird, was die bisherige Maximalparkdauer unter Umständen sogar etwas verlängert. Die Scheibe muss nämlich auf die folgende halbe Stunde nach der Ankunftszeit gestellt werden. Parkt man sein Auto z.B. um 8.06 Uhr, wird auf der Parkscheibe 8.30 Uhr eingestellt und ab dann gelten die zwei Stunden.

Auch für Schweinfurt interessant?

Auch in Schweinfurt kämpft man seit geraumer Zeit mit Leerständen in der Innenstadt und hat bereits verschiedene Ansätze ausgearbeitet, um die Stadt wieder zu beleben. Gerade die Parkplatzsituation ist vielen Schweinfurtern ein Dorn im Auge, auf ein Posting, was man in Schweinfurt als erstes ändern würde, wurde von unserer Facebook-Community vermehrt „kostenlose Parkplätze schaffen“ kommentiert. So schreibt Norbert:

Auch Facebook-Userin Petra fallen sofort kostenlose Parkplätze ein. Wäre das also vielleicht auch eine Möglichkeit unser Städtchen am Main mit neuem Leben zu füllen?

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT