Die Rasenfläche des Modellflugplatzes wurde erst im Dezember vergangenen Jahres von einem unbekannten „Rallye-Fahrer“ heimgesucht und daraufhin erst vor kurzem aufwendig wieder in Stand gesetzt. Ob der Beschuldigte jedoch auch für diese Straftat in Frage kommt, wird derzeit noch geprüft. Foto: Polizei
Die Rasenfläche des Modellflugplatzes wurde erst im Dezember vergangenen Jahres von einem unbekannten „Rallye-Fahrer“ heimgesucht und daraufhin erst vor kurzem aufwendig wieder in Stand gesetzt. Ob der Beschuldigte jedoch auch für diese Straftat in Frage kommt, wird derzeit noch geprüft. Foto: Polizei

Nach Sachbeschädigung auf Modellflugplatz: Polizei Gerolzhofen ermittelt Tatverdächtigen

Nachdem ein bislang Unbekannter am Sonntag, den 04.02.2018, mit seinem Pkw die Rasenfläche des Modellflugplatzes erheblich beschädigt hatte, hat die Polizei Gerolzhofen inzwischen einen dringend Tatverdächtigen ermittelt. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren.

Massive Beschädigungen

Ein zunächst Unbekannter hatte in der Mittagszeit mehrere Kreise mit seinem Pkw auf dem verschneiten Modellflugplatz gedreht. Durch das sogenannte „Driften“ wurde der Platz z. T. massiv beschädigt. Die Spurenlage vor Ort lässt zudem erahnen, dass der Fahrer mit nicht allzu geringer Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein muss. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Betreiber auf mehrere Tausend Euro.

Mehrere junge Männer

Ein zufällig anwesender Zeuge hatte den Pkw nur noch aus dem Gelände der MSG (Modell-Sport-Gemeinschaft Gerolzhofen e.V.) fahren sehen. Besetzt war dieser mit mehreren jungen Männern. Der Zeuge notierte sich Marke und Farbe des Fahrzeugs. Ein Ablesen des Kennzeichens war aufgrund der Schneeverschmutzungen am Pkw nur sehr erschwert möglich.

Die Beamten machten sich zunächst vor Ort ein Bild er Spurenlage. Lichtbilder wurden gefertigt, Reifen- und Profilspuren vermessen. Umfangreiche interne Ermittlungen brachten die Beamten schließlich auf die Spur des 27jährigen Landkreisbewohners, der bereits in der Vergangenheit polizeilich in Erscheinung getreten war.

Die Rasenfläche des Modellflugplatzes wurde erst im Dezember vergangenen Jahres von einem unbekannten „Rallye-Fahrer“ heimgesucht und daraufhin erst vor kurzem aufwendig wieder in Stand gesetzt. Ob der Beschuldigte jedoch auch für diese Straftat in Frage kommt, wird derzeit noch geprüft. Foto: Polizei

Die Rasenfläche des Modellflugplatzes wurde erst im Dezember vergangenen Jahres von einem unbekannten „Rallye-Fahrer“ heimgesucht und daraufhin erst vor kurzem aufwendig wieder in Stand gesetzt. Ob der Beschuldigte jedoch auch für diese Straftat in Frage kommt, wird derzeit noch geprüft. Foto: Polizei

In seiner Vernehmung leugnete er zunächst jeglichen Tatzusammenhang. In seiner abenteuerlichen Geschichte verstrickte er sich jedoch massiv in Widersprüche. Als ihm nach der Belehrung ein umfangreicher Sach- und Beweisvorhalt eröffnet wurde, gab er die Tat schließlich in vollem Umfang zu.

Die Rasenfläche des Modellflugplatzes wurde erst im Dezember vergangenen Jahres von einem unbekannten „Rallye-Fahrer“ heimgesucht und daraufhin erst vor kurzem aufwendig wieder in Stand gesetzt. Ob der Beschuldigte jedoch auch für diese Straftat in Frage kommt, wird derzeit noch geprüft.

Wer im Zusammenhang mit diesen Sachbeschädigungen noch ergänzende sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich unter 09382/9400 bei der Polizei Gerolzhofen zu melden.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT