Festnahme. Symbolfoto: Pascal Höfig
Festnahme. Symbolfoto: Pascal Höfig

Bundesweit gesuchtes Taschendieb-Pärchen in Unterfranken festgenommen

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach konnten am Donnerstagmittag auf der A3 bei Weibersbrunn einen bundesweit gesuchten mutmaßlichen Serientäter festnehmen.

Sogenannte „Kurzhaartäter“

Wie bereits berichtet trat seit dem Jahr 2011 ein überregional agierendes Taschendieb-Pärchen im südlichen Bundesgebiet auf. Die bis dato unbekannten mutmaßlichen Serientäter entwendeten Passanten unbemerkt die Geldbörsen und hoben im Anschluss Geld von den Konten der Geschädigten ab.

Bargeld in sechsstelliger Höhe

Hierdurch soll sich das Paar um Bargeld in sechsstelliger Höhe bereichert haben. Auch in Unterfranken wurden derartige Fälle zur Anzeige gebracht, die den beiden wohl zuzuschreiben sind. Darunter zählen Fälle in Volkach, Rimpar, Thüngersheim, Obernburg, Großwallstadt und Zellingen.

Zwei Personen festgenommen

Am Donnerstagmittag stellten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach nun das Fahrzeug des Pärchens auf der BAB 3 bei Weibersbrunn im Rahmen der Fahndungskontrollen fest und konnten die beiden Insassen, einen 36-jährigen tschechischen Staatsbürger und dessen 28-jährige tschechische Begleiterin, festnehmen.

Aufgrund der erfolgten Festnahme der beiden mittels Haftbefehl gesuchten Personen durch Fahnder der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach wird die Öffentlichkeitsfahndung der Polizei widerrufen. Beide Personen sitzen inzwischen in Haft.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

bundesweit-gesuchtes-taschendieb-prchen-in-unterfranken-festgenommen-schweinfurt-city