St. Patrick's Festzug und grün beleuchtete Kirche in Waigolshausen. Fotos: Clan McEL
St. Patrick's Festzug und grün beleuchtete Kirche in Waigolshausen. Fotos: Clan McEL

Große St. Patrick’s Day – Feier in Waigolshausen

Der 17. März ist der Gedenktag des Heiligen Patrick und ein gesetzlicher Feiertag in der Republik Irland. Auch in Mainfranken hat dieser Tag eine besondere Bedeutung. Vor allem in Waigolshausen im Landkreis Schweinfurt wird der St. Patrick’s Day groß gefeiert.

Parade und irische Musik

Alle zwei Jahre veranstaltet der irisch-schottische Clan McEL in Waigolshausen eine große Feier im Ort. Dazu gehören eine Festandacht und ein Umzug. Das ganze findet dieses Mal am 24. März ab 15 Uhr statt. In der St. Jakobus Kirche beginnen die Feierlichkeiten mit einer irischen Andacht um 15.30 Uhr. Danach, um ca. 16.30 Uhr, sind alle Bürger und Gäste zu der großen St. Patrick’s Day Parade eingeladen. Der Festumzug führt durch den Ort bis in die Freizeithalle.

Die grün beleuchtete St. Jakobus Kirche in Waigolshausen. Foto: Clan Mc EL

Die grün beleuchtete St. Jakobus Kirche in Waigolshausen. Foto: Clan Mc EL

Dort geht es dann so richtig los! Ab 17:30 Uhr feiert der Clan McEL mit befreundeten Clans den Heiligen Patrick bei irischer Musik und Tanz. Natürlich gibt es auch leckeres Essen und Getränke. Dieses Jahr wird wieder ein Teil der Einnahmen an das Brückenteam der Palliativstation des St. Josef Krankenhaus in Schweinfurt gespendet. Der Clan spendet generell 3 mal hintereinander für die  gleiche Einrichtung – die Drei steht dabei für die Blätter des irischen Kleeblattes.

Der Clan McEL

Der Clan McEL hat es sich zum Ziel gesetzt, das irisch-schottisch-deutsche Zusammenleben in der Region zu verbessern. Vor allem der über 1.300 jährigen Verbindung von Irland und Franken soll durch die Feierlichkeiten des St. Patrick’s Day in Waigolshausen gedacht werden. Zum Clan gehören viele engagierte, ehrenamtliche Mitarbeiter und Irland-Fans. Teile der Einnahmen vom St. Patrick’s Day werden immer für einen guten Zweck gespendet.

Alle zwei Jahre findet der große Umzug statt. Foto: Clan McEL

Alle zwei Jahre findet der große Umzug statt. Foto: Clan McEL

Verbindung zu Mainfranken

Historischer Hintergrund für Mainfranken, sich am St. Patrick’s Day zu beteiligen, sind die irischen Wurzeln. So war es der Heilige Kilian, der der Legende nach als irischer Missionar das Christentum in unsere Gegend brachte. Gemeinsam mit seinen Begleitern aus Irland, Kolonat und Totnan, erlitt er 689 den Märtyrertod. Die drei irischen Missionare sind im Neumünster in Würzburg begraben.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

groe-st-patrick-039-s-day-feier-in-waigolshausen-schweinfurt-city