Luchs Rufus aus dem Wildpark an den Eichen. Foto: Dirk Flieger
Luchs Rufus aus dem Wildpark an den Eichen. Foto: Dirk Flieger

Luchs aus dem Wildpark ist echtes Schwergewicht

Der Wildpark an den Eichen ist mit Sicherheit jedem Schweinfurter bekannt. Auch kennen die meisten wahrscheinlich das ein oder andere Tier das dort zuhause ist- ob Elch Lasse, die Wildschweine oder die beiden Luchse. Doch apropos Luchse: Was ist denn mit Rufus los? Jeder, der dieser Tage durch den Park spaziert und auf den Luchs trifft, fragt sich sicher, ob das Tier vielleicht ein paar Kilo zu viel auf den Rippen hat.

Luchs Rufus aus dem Wildpark an den Eichen. Foto: Dirk Flieger

Luchs Rufus aus dem Wildpark an den Eichen. Foto: Dirk Flieger

Laut BR wiegt das kleine Schwergewicht mittlerweile 48 Kilogramm, ist aber putzmunter und fidel. Normalerweise wiegen Luchse circa zwischen 15 und 38 Kilo – da ist Rufus mittlerweile drüber. Doch wie kommt es, dass das Tier so zugelegt hat? Rufus wurde im Januar 2013 kastriert, was eine Gewichtszunahme zur Folge hatte, so Thomas Leier, Leiter des Wildparks. Im Dezember 2015 brach er sich außerdem an der Vorderpfote den Mittelfußknochen, zur Behandlung musste er dann separiert werden und hatte natürlich auch weniger Bewegung. Auch dadurch hat Rufus wieder an Gewicht zugelegt, erzählt Thomas Leier.

Außerdem soll sich der Luchs sehr gerne am Essen seiner Luchsfamilie bedienen, heißt es aus dem Wildpark. Natürlich wird Rufus aber – wie jedes Tier im Wildpark – von Tierärzten überwacht und regelmäßig untersucht, es besteht kein Grund zur Sorge: „Er ist dick aber gesund!“, sagt Thomas Leier.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

luchs-aus-dem-wildpark-ist-echtes-schwergewicht-schweinfurt-city