LKW-Rastplatz. Symbolfoto: Pascal Höfig.
LKW-Rastplatz. Symbolfoto: Pascal Höfig.

LKW-Fahrer über 21 Stunden am Steuer

Von der Polizeikontrolle überrascht wurde ein 50-jähriger Lkw-Fahrer aus Rumänien am Dienstagvormittag auf der A 7 bei Werneck. Beamte der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck erwischten ihn mit zwei Fahrerkarten zur Aufzeichnung der Lenk- und Ruhezeiten. Der Rumäne war alleine unterwegs und wirkte übermüdet.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass eine Karte eines anderen rumänischen Lkw-Fahrers im digitalen Kontrollgerät steckte. Seine eigene Fahrerkarte fanden die Beamten im Führerhaus in der Mittelkonsole.

Überschreitung der Lenkzeit

Die Auswertung beider Karten ergab schließlich eine Lenkzeit von 21,5 Stunden. Wegen Überschreitung der Lenkzeit untersagten ihm die Autobahnpolizisten die Weiterfahrt und stellten die fremde Fahrerkarte sicher. Den Fahrer erwartet nun u. a. ein Strafverfahren wegen Fälschung beweiserheblicher Daten.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

lkw-fahrer-ber-21-stunden-am-steuer-schweinfurt-city