Banner
Feuerwehr. Foto: Pascal Höfig
Feuerwehr. Foto: Pascal Höfig

Kohle ausgekippt: Hoher Sachschaden an Hausfassade

Durch unsachgemäßen Umgang mit heißer Kohle entstand am gestrigen Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr ein recht beachtlicher Schaden an einem Wohngebäude.

Nachdem hinter einem Supermarkt in der Schopperstraße sich ausbreitende Rauchentwicklung und ein Feuer festgestellt wurde, wurde der Notruf gewählt. Die Feuerwehr rückte an und stellte fest, dass ein 67-Jähriger den Brand verursacht hatte.

Hoher Sachschaden

Der Mann hatte dort gegrillt und die glühende Grillkohle einfach auf den Boden gekippt. Der dadurch entstandene Brand beschädigte und verrußte die dortige Hausfassade und verursachte Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.
Banner 2 Topmobile