Fahrrad Symbolfoto. Foto: Pascal Höfig
Fahrrad Symbolfoto. Foto: Pascal Höfig

Verkehrssituation: Radler werden befragt

Es gibt viele Gründe, das Fahrrad zu benutzen, auch im Alltag. Radfahren ist gesund, macht Spaß, erzeugt weder Lärm noch Abgase, man ist schnell am Ziel und findet auch meistens problemlos einen Stellplatz. Daher hat sich die Stadt Schweinfurt zum Ziel gesetzt, das Radfahren als gesunde, klima- und umweltfreundliche Alternative zum Auto zu fördern, so heißt es in einer Pressemitteilung.

Befragung an zentralen Stellen

Im Rahmen des Radverkehrskonzeptes, das die Stadt Schweinfurt derzeit erstellen lässt, führt das beauftragte Büro PGV Dargel Hildebrandt aus Hannover eine Befragung der Radfahrer in Schweinfurt durch.

Hierzu stehen in der ersten Julihälfte an vier Tage an mehreren Stellen im Stadtgebiet Befrager bereit, um Radfahrer zu interviewen. Befragt werden soll im Umfeld der Bahnhöfe und Schulen, an der Maxbrücke und am Markt, um ein möglichst breites Spektrum an Radlern und Meinungen zu erhalten.

Verbesserungsvorschläge erwünscht

Gefragt wird nach Quelle, Ziel und Zweck der Fahrt, Einstellungen und Motiven der Befragten sowie nach einer Bewertung der Schweinfurter Radverkehrssituation. Darüber hinaus können Verbesserungsvorschläge gemacht oder Problemstellen genannt werden.

Die Stadt bittet die von den Interviewern angesprochenen Radler, die Befragungsaktion zu unterstützen und sich ein paar Minuten Zeit dafür zu nehmen. Dies dient dazu, möglichst viele Erkenntnisse für die weitere Planung zu gewinnen um Schweinfurt fahrradfreundlicher zu machen.

Online teilnehmen

Parallel zu den Vor-Ort-Interviews gibt es die Möglichkeit, bis Ende Juli 2018 einen Online-Fragebogen auszufüllen. Dieser kann auf der Homepage der Stadt Schweinfurt unter „Radfahren in Schweinfurt“ (Link: https://www.schweinfurt.de/6039) aufgerufen, ausgefüllt und online verschickt werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Schweinfurt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

verkehrssituation-radler-werden-befragt-schweinfurt-city