Baggersee in Schweinfurt. Foto: Pascal Höfig
Baggersee in Schweinfurt. Foto: Pascal Höfig

Nach Verwüstungen: Baggersee gesperrt

Die Erholungsanlage „Baggersee am Schweinfurter Kreuz“ ist ab Freitag, 20. Juli bis einschließlich Freitag, 27. Juli, jeweils 21:00 bis 07:00 Uhr für die allgemeine Benutzung gesperrt. Ausgenommen von der Sperre sind Angler mit gültigem Erlaubnisschein für die Baggerseen innerhalb der Naherholungsanlage.

Keine Verbesserungen

Da es in der Vergangenheit regelmäßig Verwüstungen nach Schulabschlussfeiern gab, wurde in einer Sicherheitskonferenz im Jahr 2001 entschieden, den Baggersee während der für „School´s-out-Parties“ interessanten Zeit zu sperren. Dies hat sich in den letzten Jahren bewährt, nachdem zuvor leider auch Appelle an die Schülerschaft keine Verbesserung brachten.

Die Sperrung der Erholungsanlage erfolgt durch Trassierbänder und durch für diesen Zeitraum installierte Schilder an allen Zugängen.

Überwachung durch Polizei

Überwacht wird die Einhaltung der Sperre durch die Polizei. Darüber hinaus wird für den Zeitraum eine Baggersee-Aufsicht eingesetzt. Diese übernimmt den Auf- und Abbau der Trassierbänder und wird abends noch anwesende Besucher bitten, die Anlage zu verlassen.

Die Stadt Schweinfurt bittet die Badegäste um Verständnis für diese Maßnahme.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Schweinfurt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

nach-verwstungen-baggersee-gesperrt-schweinfurt-city