Homosexuelle Ampelmännchen. Auch eine Idee für unsere Stadt? Foto: Pascal Höfig.
Homosexuelle Ampelmännchen. Auch eine Idee für unsere Stadt? Foto: Pascal Höfig.

Gleichgeschlechtliche Ampelfiguren – eine Idee für Schweinfurt?

Der Christopher Street Day (CSD) gehört bereits seit Jahren in mehreren deutschen Städten zum bunten Veranstaltungskalender. In Schweinfurt gibt es zwar in diesem Jahr keine Veranstaltung, allerdings wird in Würzburg am 21. Juli 2018 gefeiert. Der CSD ist bekanntlich der Tag, an dem homosexuelle Menschen ihre Liebe feiern und für ihre Rechte sowie gegen Ausgrenzung demonstrieren.

Frankfurt macht’s vor

Die Stadt Frankfurt hat sich nun für den an diesem Wochenende in der Main-Metropole stattfindenden CSD etwas ganz spezielles ausgedacht: Gleichgeschlechtliche Ampelfiguren. Wir fragen uns daher, wäre diese Idee auch etwas für unser Schweinfurt?

Laut einem Artikel der FAZ fordert an der Konstablerwache ab Samstag ein homosexuelles Pärchen Fußgänger zum Gehen oder Stehenbleiben auf. Laut Integrationsdezernentin Sylvia Weber (SPD) wird das Ampelmännchen der Fußgängerampel am Samstagmorgen dauerhaft gegen ein Paar ersetzt.

CSU-Fraktion dagegen

Bereits im Juli 2015 zeigte sich München als Vorreiter in Sachen homosexuelle Ampelfiguren. Am Tag des Christopher Street Days leuchteten sowohl schwule Ampelmännchen als auch lesbische Ampelfrauen als Signal gegen Homophobie. Das hatte der damalige Kreisverwaltungsausschuss trotz der Gegenstimmen der CSU-Fraktion entschieden.

Spezielle Scheiben nötig

Etwa 10.000 Euro kosteten diese besonderen Scheiben, die am CSD an so mancher Ampel in München angebracht wurden. Darauf abgebildet waren homosexuelle Pärchen, die Händchen halten oder sich umarmen. Diese Scheiben könne man immer wieder verwenden.

Idee aus Wien

Mit dieser Aktion, die von den Grünen im Stadtrat ausging, nahm sich München damals ein Beispiel an Wien. Dort wurde der Verkehr an 50 Ampeln durch homosexuelle Ampelfiguren geregelt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

gleichgeschlechtliche-ampelfiguren-eine-idee-fr-schweinfurt-schweinfurt-city