Gassen im Stadtteil Zürch. Foto: Pascal Höfig
Gassen im Stadtteil Zürch. Foto: Pascal Höfig

Vorbild Schweinfurt: Altstadtsanierung gegen Wohnungsmangel

Leidiges Thema für viele Schweinfurter und die, die es werden wollen: Eine Wohnung zu finden gestaltet sich immer schwieriger, entweder gibt es einfach nichts auf dem Wohnungsmarkt oder die Mieten sind zu hoch. Auch Grundstückspreise steigen und steigen. Die Stadt Schweinfurt setzt deshalb auf Altstadtsanierung und wird mit diesem Modell jetzt laut BR sogar Vorbild für viele deutsche Großstädte.

Neuen Wohnraum schaffen

In Schweinfurt wird durch die Altstadtsanierung in bestimmten Gebieten neuer Wohnraum geschaffen um der Wohnraumknappheit entgegenzuwirken. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist natürlich die Aufwertung des Stadtbildes. Durch schön renovierte und sanierte Gebäude verändert sich natürlich auch der Blickwinkel auf die alten Häuser und die Stadt bekommt einen ganz neuen Charme. Laut BR findet dieses Modell bereits viele Nachahmer.

Spezialgebiet: Schwer vermittelbare Gebäude

In Berichten des BR heißt es, dass sich die Stadt Schweinfurt bei der Altstadtsanierung auf schwer vermittelbare Gebäude spezialisiert, d.h., sich um Wohngebäude kümmert, die in ihrem Zustand nicht auf dem Wohnungsmarkt angeboten werden können. Aufgewertet werden diese Gebäude dann laut BR durch Grund- und Teilsanierungen, manchmal werden aber auch Nebengebäude abgerissen.

Altstadtsanierungsplan. Grafik: SG Vermessung / Förster, Stadt Schweinfurt

Altstadtsanierungsplan. Grafik: SG Vermessung / Förster, Stadt Schweinfurt

In speziellen Satzungen werden dann die genauen Details zu den Sanierungsarbeiten festgelegt. In Schweinfurt gibt es entsprechende Satzungen für den Stadtteil Zürch; Krumme Gasse, Am Oberen Wall; Neue Gasse, Zeughaus; Keßlergasse, Lange Zehntstraße und Alt-Oberndorf.

Finanzielles Risiko verringern

Die Investoren werden laut BR dann von der städtischen Sanierungsstelle koordiniert, beraten und betreut. Sogar wenn dann der Verkauf abgeschlossen ist, wird diese Stelle weiterhin Ansprechpartner bleiben, heißt es beim BR. Für zukünftige Mieter und potentielle Eigentümer wird damit natürlich das finanzielle Risiko verringert und man so die Gewissheit habe, dass die Bausubstanz überprüft sei, so der BR.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

vorbild-schweinfurt-altstadtsanierung-gegen-wohnungsmangel-schweinfurt-city