Zahlreiche Feuerwehrleute brachten die Flammen nach umfangreichen Löscharbeiten unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen auf das angrenzende Sägewerk. Foto: Freiwillige Feuerwehr Schwebheim
Zahlreiche Feuerwehrleute brachten die Flammen nach umfangreichen Löscharbeiten unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen auf das angrenzende Sägewerk. Foto: Freiwillige Feuerwehr Schwebheim

Spänebunker im Vollbrand: Hoher Sachschaden

Am frühen Samstagabend stand ein Spänebunker im Industriegebiet in Schwebheim in Flammen. Dem Eigentümer entstand ein Schaden in sechsstelliger Höhe. Die Polizeiinspektion Schweinfurt ermittelt.

Hoher Sachschaden

Gegen 17:15 Uhr gerieten Hackschnitzel in einem Spänebunker für eine Heizungsanlage in der Moritz-Fischer-Straße in Brand. Kurz darauf entwickelte sich ein Vollbrand des Anbaus, der ein Großaufgebot an umliegenden Feuerwehren auf den Plan rief.

Zahlreiche Feuerwehrleute brachten die Flammen nach umfangreichen Löscharbeiten unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen auf das angrenzende Sägewerk. Foto: Freiwillige Feuerwehr Schwebheim

Zahlreiche Feuerwehrleute brachten die Flammen nach umfangreichen Löscharbeiten unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen auf das angrenzende Sägewerk. Foto: Freiwillige Feuerwehr Schwebheim

Zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort

Zahlreiche Feuerwehrleute brachten die Flammen nach umfangreichen Löscharbeiten unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen auf das angrenzende Sägewerk.

Zahlreiche Feuerwehrleute brachten die Flammen nach umfangreichen Löscharbeiten unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen auf das angrenzende Sägewerk. Foto: Freiwillige Feuerwehr Schwebheim

Zahlreiche Feuerwehrleute brachten die Flammen nach umfangreichen Löscharbeiten unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen auf das angrenzende Sägewerk. Foto: Freiwillige Feuerwehr Schwebheim

Rund 100.000 Euro Schaden

Das Technische Hilfswerk unterstütze bei den Arbeiten. Dem Eigentümer entstand durch das Feuer Sachschaden in Höhe von mindestens 100.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Zahlreiche Feuerwehrleute brachten die Flammen nach umfangreichen Löscharbeiten unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen auf das angrenzende Sägewerk. Foto: Freiwillige Feuerwehr Schwebheim

Zahlreiche Feuerwehrleute brachten die Flammen nach umfangreichen Löscharbeiten unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen auf das angrenzende Sägewerk. Foto: Freiwillige Feuerwehr Schwebheim

Die Polizeiinspektion Schweinfurt übernahm die ersten Ermittlungen zur Brandursache. Hinweise auf Fremdverschulden konnten bislang nicht gefunden werden. Ein technischer Defekt im Bereich der Heizungsanlage gilt derzeit als wahrscheinlich.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

spnebunker-im-vollbrand-hoher-sachschaden-schweinfurt-city