Kleine Details und Accessoires peppen Brautfrisuren auf. Foto: Salon Haarmonie
Kleine Details und Accessoires peppen Brautfrisuren auf. Foto: Salon Haarmonie

Hochzeitstrends: Tipps rund um die Brautfrisur

An kaum einem anderen Tag spielen Frisur und Makeup eine so wichtige Rolle wie am Hochzeitstag. Jede Braut hat andere Vorstellungen, wie ihre Haare vor dem Altar aussehen sollen. Darum lässt man sich am besten im Vorfeld vom Profi beraten, damit am Tag der Tage alles perfekt ist. Was passt zum Kleid, was passt zur Braut und was ermöglichen die Haare? Im Salon Haarmonie in Schweinfurt steht die Typberatung vor jedem Styling fest im Programm. In den Händen der erfahrenen Stylisten umschifft man Frisuren-Faux-Pas für den Hochzeitslook. Denn bei aller Vielfalt und Individualität gibt es Braufrisuren-No-Gos, die keine gute Figur vor dem Altar machen.

Warum so ernst?

Mehr Romantik, als am Hochzeitstag ist wohl kaum möglich. Da sollte auch die Frisur entsprechend angepasst werden. Hochsteckfrisuren sind elegant und vor allem in Kombination mit dem Schleier oft ein absoluter Hingucker.

Haarprobleme im Herbst

Damit die Frisur nicht zu streng wirkt, einfach ein paar Locken um das Gesicht herum aus der Frisur lösen. Der Dutt verliert auch durch kleine Flechtelemente an Schlichtheit und Strenge. Alternative Hochsteckfrisuren gibt es viele. Einfach den Experten fragen!

Undone

Keine Frisur ist auch eine Frisur? Der natürliche Look auf der Hochzeit ist auf keinen Fall ein No-Go. Er erlebt zur Zeit eher einen Beliebtheitsboom. Natürlichkeit bedeutet dabei aber nicht, die Haare nach dem Aufstehen einmal durchzukämmen und dann einen Schleier darauf zu drapieren.

Der natürliche Look ist in! Ganz ungestyled sollten die Haare allerdings nicht sein. Foto: Salon Haarmonie

Der natürliche Look ist in! Ganz ungestyled sollten die Haare allerdings nicht sein. Foto: Salon Haarmonie

Große Wellen in den Haaren sehen natürlich und wunderschön aus und passen perfekt zu einem Blumenkranz, kleinen Blütenaccessoires, oder Schleifenbändchen. Kombiniert mit dezentem Makeup wird der natürliche Look perfekt. Damit die Abstimmung von Frisur, Makeup und Hochzeitsthema perfekt passt, gehen die Stylisten von Haarmonie bei der Typberatung auf alle Wünsche und Pläne der Braut ein.

Gekreppte Haare

Viele Trends aus den Neunzigern finden gerade wieder den Weg zurück in unseren Alltag. Gekreppte Haare sind jedoch ein Phänomen, das lieber in der Vergangenheit begraben bleibt. Die Miniwellen in den Haaren erinnern an Bandposter von Atomic Kitten, babyblauen Lidschatten und bauchfreie Spaghetti-Tops. Alles Dinge, die denkbar wenig zum Ambiente einer Hochzeit passen. Korkenzieherlocken, Beach Waves und leichte Wellen – alles okay, doch vom Kreppeisen sollte man die Finger lassen.

Mut zum Haarschmuck! Foto: Haarmonie

Aufwendig, aber nicht kitschig! Foto: Haarmonie

Unpraktische Frisuren

Der Hochzeitstag ist ein wunderschöner, aber auch anstrengender Tag für die Brautleute. Dabei gibt es so vieles, worum sie sich Gedanken machen, dass die Frisur keine zusätzliche Belastung sein darf. Am wichtigsten ist, dass die Braut sich wohl fühlt und sich mit ihrer Haarpracht uneingeschränkt bewegen kann. Ein Diadem, das drückt, zu stramm gesteckte Haare, die Kopfschmerzen bereiten oder eine Turmfrisur, die leicht der Schwerkraft zum Opfer fallen kann – all das gehört nicht auf den Kopf einer Braut. Die wichtigste Anforderung an eine Brautfrisur: Auch den wildesten Tanz auf der Hochzeitsfeier überstehen. Dabei soll sie schön aussehen – diesen Spagat schaffen die Experten von Haarmonie. Gleiches gilt für das Makeup: Bei Haarmonie weiß man, wie man auch das Gesicht hochzeitsfest bekommt!

Alles aus einer Hand

Vier Stylisten stehen Bräuten zur Verfügung. Wieso nicht also gemeinsam mit den Brautjungfern herrichten lassen am schönsten Tag des Lebens. So kommen alle Frisuren und Looks aus einem Guss und können aufeinander perfekt abgestimmt werden, ohne dass die Individualität verloren geht.

Thomas Kalotai in seinem Element. Foto: Haarmonie

Thomas Kalotai in seinem Element. Foto: Haarmonie

 

Über Haarmonie

Der Friseursalon Haarmonie in der Innenstadt Schweinfurts (Kirchgasse 1 bis 5) wird seit 2017 von Thomas Kalotai geführt. Mit einem Team von vier weiteren Stylisten wird beraten, geschnitten und gefärbt. Ob Brautfrisur, Balayage oder Kurzhaarfrisur – die erfahrenen Friseure und Friseurinnen können alles, was das haarige Herz begehrt. Auch für das perfekte Makeup von Alltag bis einmaligen Anlässen ist hier gesorgt! Besonders wichtig ist Thomas Kalotai die Typberatung, denn Haare spiegeln die Person wider und sollen zum Gesamtbild passen, so die Philosophie von Haarmonie. Einfach online Termin anfragen oder per Mail / Telefon Kontakt aufnehmen!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

hochzeitstrends-tipps-rund-um-die-brautfrisur-schweinfurt-city