Symbolbild Krank sein - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Krank sein - Foto: Pascal Höfig

Die besten Hausmittel bei Erkältung

Winter ist Erkältungszeit. Wer die kalte Jahreszeit lieber draußen in unserem schönen Schweinfurt durch die Wehranlagen flanierend als drin im Bett verbringen möchte, muss nicht verzagen: Mit folgenden Hausmitteln erklärt man der Erkältung den Krieg:

Minzöl

Dass Inhalieren gut gegen eine Erkältung ist, ist allseits bekannt. Am besten gibt man zum heißen Wasser  einen Tropfen Minzöl dazu. Dieses ist schon für unter 2 Euro in der Drogerie erhältlich und hilft, die Atemwege freizumachen. Man kann damit aber auch gut Stirn, Schläfen und Nasenrücken einreiben, das hilft besonders, wenn man wegen der Erkältung nicht einschlafen kann.

Salzwasser gurgeln

Bei Erkältungen ein denkbar einfaches, aber hilfreiches und leider auch ekelhaftes Hausmittel: Salzwasser – rund einen halben Teelöffel in einem Glas auflösen lassen. Dieses kann man dann gurgeln bei Halsschmerzen oder auch inhalieren oder mit einem Spray in die Nase spritzen bei Schnupfen.

Honig

Besonders Halsschmerzen sind sehr lästig, wenn man erkältet ist. Neben viel Tee trinken hilft auch Honig: einen Esslöffel Honig in den Mund nehmen und zergehen lassen. Wichtig dabei ist, dass der Honig nicht direkt geschluckt wird, sondern im Mund schmilzt und in den Rachen läuft. Zusammen mit einer Zwiebel lässt sich aus Honig auch super ein pflanzlicher Hustensaft herstellen.

Heiße Zitrone

Wer das ständige Teetrinken satt hat, kann sich ganz einfach eine heiße Zitrone selbst machen. Dafür presst man eine Zitrone aus, gibt den Saft in eine Tasse, füllt diese mit heißem Wasser auf und gibt etwas Honig dazu, um das Ganze etwas zu süßen. Nach kurzem Abkühlen kann man das Heißgetränk genießen!

Ingwer

Ein weiterer Tipp für ein Heißgetränk: frischen Ingwer in Scheiben schneiden und dann mit heißem Wasser aufgießen. Wichtig ist, dass man den Ingwer vorher nicht schält, sonst entfernt man die wichtigsten Inhaltsstoffe. Dieser Tee stärkt das Immunsystem und beugt auch Infekten vor, eine gute pflanzliche Alternative für Tabletten.

Hustenkiller

Wahre Hustenkiller sind Gewürze, die man oftmals eher aus der Küche kennt: Salbei, Thymian und Spitzwegerich. Hervorragend kann man sie als Tee mit ein wenig Honig trinken, aber auch in vielen Hustensäften sind sie enthalten

Baden

Vor allem, wenn sich die Erkältung erst ankündigt, kann ihr mit einem warmen Bad zu Leibe gerückt werden. Badezusätze, z.B. mit Eukalyptus helfen beim Durchatmen. Aber Vorsicht: Bei Fieber sollte man auf ein Bad verzichten. Idealerweise ist noch jemand im Haus, der ab und an nach einem sieht, für den Fall, dass der Kreislauf zusammensackt.

Viel Schlaf

Mit am wichtigsten jedoch ist, dem Körper genug Zeit zum Ausruhen zu geben und viel zu schlafen. Wer sich gut erholt ist schneller wieder auf den Beinen!

Anmerkung der Redaktion: Diese Tipps stellen lediglich Hilfsmittel bei einer Erkältung dar – eine Diagnose stellen kann nur ein Arzt nach einer Untersuchung, sucht also bitte einen Mediziner auf! 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

die-besten-hausmittel-bei-erkltung-schweinfurt-city