Symbolfoto: Pascal Höfig
Symbolfoto: Pascal Höfig

Raub an Silvester: Opfer durch Schläge und Tritte im Gesicht verletzt

Ein 30-Jähriger ist am Silvesterabend in Schweinfurt von einem bislang Unbekannten überfallen worden. Der Tatverdächtige hat dem Geschädigten die Geldbörse sowie sein Handy entrissen und diesen durch Schläge und Tritte im Gesicht verletzt. Die Kripo Schweinfurt hofft nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Handy & Geldbörse geraubt

Ein 30-Jähriger befand sich am Silvesterabend auf dem Weg zu einer Bekannten in der Dittelbrunner Straße, als er zunächst von einem Unbekannten nach dem Weg gefragt worden ist. Im Verlauf des Gesprächs schlug dieser dann unvermittelt auf den Mann ein.

Der Tatverdächtige brachte den 30-Jährigen zu Boden, entriss ihm seinen Geldbeutel sowie sein Handy und verletzte ihn durch Schläge und Tritte im Gesicht.

Der Geschädigte begab sich anschließend selbstständig zur Polizeiinspektion Schweinfurt, um Anzeige zu erstatten. Eine Fahndung nach dem Räuber verlief bislang ergebnislos.

Dieser kann wie folgt beschrieben werden:

zwischen 20 und 25 Jahren alt

dunkel gekleidet

nach Angaben des Geschädigten sprach er türkisch

Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise

Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat noch am Tatabend die Ermittlungen übernommen und bittet nun auch um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 09721/2021731 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

raub-an-silvester-opfer-durch-schlge-und-tritte-im-gesicht-verletzt-schweinfurt-city