Linienbus in Schweinfurt. Foto: Pascal Höfig
Linienbus in Schweinfurt. Foto: Pascal Höfig

Neue Busfahrpläne: Aufsichtsratsvorsitzender beruft Sondersitzung ein

Die Diskussionen und Kritik um die neuen Fahrplanänderungen der Busse reißen nicht ab. Nachdem viele Beschwerden seitens der Bürger, die mittlerweile Beschwerdeformulare der Stadtwerke ausfüllen können, laut werden und die SPD eine Anpassung der Pläne gefordert hatte, beruft Oberbürgermeister Sebastian Remelé eine Sonderaufsichtsratssitzung der Stadtwerke Schweinfurt ein, so heißt es in einer Pressemitteilung. Die Sondersitzung soll in der kommenden Woche stattfinden.

Gestrichene Fahrten begründen

Gegenstand der Sitzung sind die Änderungen im Fahrplan der Stadtbusse ab 01.01.2019. Die Verantwortlichen der Stadtwerke sollen in der Sitzung die Änderungen des Fahrplans in ihrer Gesamtheit ausführlich vorstellen und gestrichene Fahrten begründen, da die Aufsichtsräte bislang nicht über die Fahrplanänderungen informiert waren, so die Stadt in einer Pressmitteilung.

Darüber hinaus sei geplant, mit den betroffenen Gemeinden, dem Landkreis und den Betriebsräten der Betriebe der Großindustrie, die Änderungen zu besprechen und soweit erforderlich Korrekturen vorzunehmen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

neue-busfahrplne-aufsichtsratsvorsitzender-beruft-sondersitzung-ein-schweinfurt-city