Schweinfurter Rathaus. Foto: Pascal Höfig
Schweinfurter Rathaus. Foto: Pascal Höfig

Podiumsdiskussion zu den Bürgerentscheiden

Am 20. Januar ist es soweit und Schweinfurt kann über die zukünftige Stadtentwicklung und -gestaltung bei einem Bürgerentscheid abstimmen. Beide „Parteien“ laden deshalb im Voraus zu einer Podiumsdiskussion in die Rathausdiele ein. Am Donnerstag, 10. Januar, werden bei einer Informationsveranstaltung um 18.30 Uhr Vertreter beider Bürgerentscheide zu Gast sein.

LGS oder Stadtwald

Seitens des Bürgerentscheids 1, der aus dem Ratsbegehren hervorgegangen ist und für einen „Bürgerpark für Alle im Rahmen einer Landesgartenschau“ wirbt, können Oberbürgermeister Sebastian Remelé, Baureferent Ralf Brettin, Wildparkleiter Thomas Leier sowie Ratsbegehren-Vertreter und Stadtrat der Partei DIE GRÜNEN, Dr. Reginhard von Hirschhausen, begrüßt werden, berichtet die Stadt.

Der Stimmzettel zu den Bürgerentscheiden am 20. Januar 2019. Muster: Stadt Schweinfurt

Der Stimmzettel zu den Bürgerentscheiden am 20. Januar 2019. Muster: Stadt Schweinfurt

Seitens des Bürgerentscheids 2, der für „einen klimafreundlichen Stadtwald“ wirbt, sind Dr. Ulrike Schneider, Initiatorin des Bürgerbegehrens und Stadträtin der Partei FREIE WÄHLER, Dr. Georg Meiski, Kreisrat in Deggendorf, wo bereits eine Landesgartenschau stattfand und Stefan Bretscher von der ödp zu Gast.

Zusätzlich wird der Geschäftsführer der Bayerischen Landesgartenschau GmbH, Martin Richter-Liebald in der Rathausdiele erwartet. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser Infoveranstaltung eingeladen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

podiumsdiskussion-zu-den-brgerentscheiden-schweinfurt-city