Skip to content
Stadtteil Bellevue. Foto: Dirk Flieger
Stadtteil Bellevue. Foto: Dirk Flieger

Wie wird der Stadtteil Bellevue zukünftig aussehen?

Nachdem im letzten Jahr das ehemalige US-Wohngebiet „Askren Manor“ in „Bellevue“ umbenannt wurde und auch die Straßen schon neue Namen erhalten hatten, geht es nun weiter voran auf dem Gelände. Die Stadt Schweinfurt plant im Rahmen der Konversion im nördlichen Bereich des neuen Stadtteils Bellevue auf dem ehemaligen Gelände der früheren Elementary-Middle-School den Neubau einer 3-zügigen Grundschule mit Ganztagesbetreuung, einer Kindertagesstätte mit Hort, einer 2-Feld-Sporthalle und zugehörige Außenanlagen zu errichten, so heißt es in einer Pressemitteilung.

Insbesondere die baulichen, pädagogischen und wirtschaftlichen Vorgaben sollen in geeigneter Weise in einem attraktiven und zukunftsorientierten Gebäudekomplex zusammengeführt werden.

Neue Straßennamen in Bellevue. Foto: Dirk Flieger

Neue Straßennamen in Bellevue. Foto: Dirk Flieger

Nichtoffener Realisierungswettbewerb

Hierzu wurde im Oktober 2018 ein nichtoffener Realisierungswettbewerb mit 25 Teilnehmern ausgelobt. Am 08. und 09. Februar tagt nun das Preisgericht, berät und entscheidet über die eingereichten Entwürfe. Am Dienstag, den 12. Februar, um 11:00Uhr, werden schließlich die Siegerentwürfe offiziell vorgestellt, so die Stadt in einer Pressemitteilung. Nach der Preisverleihung können alle Wettbewerbsarbeiten bis einschließlich 18. Februar im evangelischen Gemeindehaus von jeweils 10 bis 16 Uhr besichtigt werden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

wie-wird-der-stadtteil-bellevue-zuknftig-aussehen-schweinfurt-city