Ein Sattelschlepper. Symbolfoto: Pascal Höfig
Ein Sattelschlepper. Symbolfoto: Pascal Höfig

Speditionsfahrer vergreift sich an Waren

In den vergangenen Wochen geriet der 41-jährige Fahrer einer Speditionsfirma mit Sitz im Landkreis Main Spessart in den Verdacht, sich an Warensendungen zu bedienen. Die Geschäftsführung des Unternehmens wurde auf entsprechende Ungereimtheiten aufmerksam und stellte daraufhin eigene Nachforschungen an.

Fernsehgerät an Freundin übergeben

Nachdem am Freitagfrüh ein erneuter Fehlbestand im Lager festgestellt wurde, folgte der Firmenchef heimlich den Lkw seines Mitarbeiters und verständigte die Polizei.

Als der Verdächtige schließlich in Schwebheim (Lkr. Schweinfurt) dabei beobachtet werden konnte, wie er ein Fernsehgerät an seine wartende Lebensgefährtin übergeben wollte, schlugen Beamte der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck zu und nahmen das Pärchen fest.

Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung konnten in der Wohnung der 43-jährigen Lebensgefährtin noch zwei neue Fahrräder und mehrere Großkanister Diesel sichergestellt werden, die ebenfalls aus den Beständen der Speditionsfirma stammten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

speditionsfahrer-vergreift-sich-an-waren-schweinfurt-city