Das Beratungsteam bestehend aus verschiedenen Rechtsanwälten. Foto: Thomas Bauer
Das Beratungsteam bestehend aus verschiedenen Rechtsanwälten. Foto: Thomas Bauer

Anwälte als Lotsen: Kostenfreie Rechtsberatung für Bürger

„Wir wollen Kümmerer und den Bürgern Lotse sein, die sich im rechtlichen Dickicht verloren haben“, erklärt SPD-Ortsvereinsvorsitzender Christopher Richter das Konzept hinter dem neuen Beratungsangebot der SPD für die Menschen in den Stadtteilen Hochfeld, Deutschhof, Steinberg und Haardt, so heißt es in einer Pressemitteilung.

Anwälte als Wegweiser

Immer am zweiten Dienstag im Monat wird einer der Anwälte aus dem SPD-Ortsverein Bürgern als ein erster Wegweiser für zwei Stunden zur Verfügung stehen, um erste Schritte in Richtung einer Lösung aufzuzeigen. Das kann mal ein konkreter Rat sein, auf Fragen wie ob man nach der Kündigung des Vermieters gleich ausziehen muss oder den Schimmel in der Mietwohnung einfach so hinnehmen muss oder gegebenenfalls eine Verweisung auf andere Stellen, wie etwa die Beratungshilfeantragsstelle des Amtsgerichts oder einen bereits existierenden Verband.

Oft überforderte Bürger

Christopher Richter, der seit mehreren Jahren vor allem im Miet- und Sozialrecht als Anwalt tätig ist, hat festgestellt, dass die Zahl der Menschen zunimmt, die überfordert sind mit undurchsichtigen Schreiben von Krankenkassen, von den Bürokratieanforderungen von Jobcentern oder aufgrund irgendwelcher Mietstreitigkeiten.

Kostenfreie Rechtsberatung

Zusammen mit den Rechtsanwälten Dr. Thomas End, Peter Hofmann, Joachim Schmidl und Thorsten Weinsdörfer will der SPD-Ortsverein daher ein niederschwelliges Angebot als frühen Zugang zum Recht bieten, das kostenfrei ist. Auch muss keine Selbstbeteiligung von 15 Euro, wie bei Beratungshilfescheinen des Amtsgerichts der Fall, gezahlt werden. Eine Voranmeldung ist nicht nötig, aber vor allem für russisch-sprachige Bürger, die einen Übersetzer benötigen, empfehlenswert. Auf rechtzeitige Anfrage kann Olga Paulutz, die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende, nämlich übersetzen.

Die Beratung findet im Vereinsheim des Gehörlosenvereins, Klingenbrunnenweg 20 (Gelände unterhalb der ehemaligen Brauerei am Marienbach), in Schweinfurt statt. Wartende werden in der Zeit vom Freiwilligenteam aus dem Ortsverein um Angelika Fuchs, Jutta Grebner und Marianne Firsching versorgt. Der erste Termin des Pilotprojekts ist bereits der 12.03.2019, von 18.00-20.00 Uhr.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des SPD-Ortsvereins Hochfeld-Deutschhof-Steinberg-Haardt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

anwlte-als-lotsen-kostenfreie-rechtsberatung-fr-brger-schweinfurt-city