Alkoholmessgerät. Foto: SWity
Alkoholmessgerät. Foto: SWity

14-jähriges Geburtstagskind mit 1,8 Promille und Amphetamin

Anscheinend aus dem Ruder gelaufen ist eine Geburtstagsfeier eines 14-Jährigen in der Nacht zum Dienstag in Schweinfurt. Ein jetzt 14-Jähriger ist von Angehörigen wegen einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht und dort behandelt werden.

Per Zufall zu Geburtstagskind

Die Polizei wurde nur rein zufällig auf den Sachverhalt aufmerksam, weil sie in einer Vermisstensache eines anderen 13-Jährigen unterwegs gewesen ist.

Bei den Ermittlungen zu dem Abgängigen, der später wohlbehalten und nüchtern bei einem Freund angetroffen und den besorgten Eltern zurückgebracht werden konnte, sollte auch die Adresse des 14-Jährigen überprüft und er nach möglichen Aufenthaltsorten seines Kumpels befragt werden.

Das führte die Beamten dann am Dienstag gegen 1 Uhr ins Krankenhaus zu dem stark angeheiterten Geburtstagskind.

Dort wurde bei ihm eine Atemalkoholkonzentration gemessen, die umgerechnet einen Blutwert von fast 1,8 Promille bedeutete.

Amphetamin gefunden

Im Rahmen der Befragung wurde bei dem Beschuldigten eine Plombe mit weißem Pulver aufgefunden, bei der er sich um eine geringe Menge Amphetamin handelte.

Deshalb wird jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des verbotenen Besitzes von Rauschgift eingeleitet.

Die erziehungsberechtigte Mutter wurde hierüber in Kenntnis gesetzt. Außerdem soll auch noch ermittelt werden, wie es zu dem starken Alkoholmissbrauch des Jugendlichen gekommen ist. Dem Jugendamt wird ebenfalls über den gesamten Vorgang berichtet.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

14-jhriges-geburtstagskind-mit-1-8-promille-und-amphetamin-schweinfurt-city