Stau auf der Autobahn. Foto: Pascal Höfig
Stau auf der Autobahn. Foto: Pascal Höfig

Pendleratlas: Schweinfurt zieht Arbeiter an

Die Agentur für Arbeit hat aufgezeichnet, wie viele Menschen für die Arbeit pendeln und die Zahlen in einem Pendleratlas zusammengefasst. Hier kann man herauslesen, wie viele Menschen in den Landkreisen und Städten ein- und auspendeln. In Schweinfurt gibt es deutlich mehr Einpendler als Auspendler, sprich Arbeiter, die täglich für die Arbeit in die Stadt kommen oder die Stadt verlassen.

Für die Arbeit in die Stadt

In Schweinfurt Stadt gibt es zum Juni 2018 rund 20.410 sozialpflichtig Beschäftigte, die in der Stadt wohnen. Die Zahl derer, die in der Stadt arbeiten ist aber deutlich höher: rund 54.000 Beschäftigte gibt es hier, der Großteil Pendler. Das bestätigt nochmals den Trend, das immer mehr Leute für ihre Arbeit in Ballungsräume pendeln, zu denen auch Schweinfurt zählt.

35,5 % Auspendler

Von den rund 20.000 Beschäftigten Schweinfurtern pendeln 35,7 % für die Arbeit in einen anderen Landkreis. Das sind immerhin ca. 7.300 Auspendler. Die meisten davon zieht es in den Landkreis Schweinfurt: mit fast 3.500 ist das ein deutlicher Unterschied zum zweitplatzierten Stadtgebiet Würzburg, wohin nur etwa 600 Schweinfurter pendeln. An dritter Stelle steht der Landkreis Bad Kissingen mit rund 500 Pendlern aus Schweinfurt. In die etwas weiter entfernten Städte zieht es die Schweinfurter weniger: nur etwa 100 Menschen fahren zum Arbeiten nach Bamberg oder Nürnberg.

Hohe Zahl an Einpendlern

Deutlich mehr Arbeiter pendeln in die Stadt: 41.127 Beschäftige kommen aus einem anderen Landkreis in die Stadt Schweinfurt. Damit sind von den 54.000 Beschäftigten hier etwa 75,9 % Einpendler. Die kommen überwiegend aus dem Landkreis der Stadt, was etwa 22.483 Einpendler ausmacht. Aus Bad Kissingen sind es etwa 5.500 und aus dem Landkreis Haßberge 4.200 Pendler. Auch aus Stadt und Landkreis Bamberg pendeln nicht wenige Arbeiter nach Schweinfurt: 200 kommen aus der Stadt und etwa 350 aus dem Landkreis.

Begehrter Arbeitsort

Der Pendlersaldo liegt ungefähr bei +33.000 Pendlern. Nicht zu unrecht ist Schweinfurt ein begehrter Arbeitsort. Das beweist auch eine Studie der Agentur für Arbeit zum Thema Gehalt: wer in Schweinfurt arbeitet, der verdient auch mehr als in den angrenzenden Landkreisen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

pendleratlas-schweinfurt-zieht-arbeiter-an-schweinfurt-city