Zum Wählen ins Wahlamt. Symbolfoto: Pascal Höfig
Zum Wählen ins Wahlamt. Symbolfoto: Pascal Höfig

Daten und Fakten zur Europawahl am 26. Mai

Am Sonntag, 26. Mai 2019, ist die Europawahl. Die Wahlergebnisse für den Landkreis Schweinfurt werden, wie zuletzt bei der Landtagswahl im Herbst 2018, wieder im großen Sitzungssaal (1. Stock) im Landratsamt Schweinfurt präsentiert. Der Sitzungssaal steht allen Interessierten ab 18 Uhr offen. Der Zugang erfolgt über die Außentreppe.

Ergebnisse ab 18.45 Uhr

Wohl ab etwa 18.45 Uhr werden die 29 Landkreisgemeinden die vorläufigen Ergebnisse melden. Der jeweils aktuelle Stand der Ergebnisse wird mittels Beamer groß im Sitzungssaal angezeigt. Parallel dazu wird jedes Gemeindeergebnis in Papierform an Stellwände geheftet.

Alle Ergebnisse der Wahlen werden auch auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-schweinfurt.de präsentiert. Direkt auf der Startseite wird ein Link zu den Wahlergebnissen führen.

91.800 Wahlberechtigte und 1.300 Ehrenamtliche

Im Landkreis Schweinfurt gibt es rund 91.800 Wahlberechtigte und 187 Wahlbezirke (die Stadt Schweinfurt ist in 28 allgemeine Wahlbezirke und einen Sonderwahlbezirk eingeteilt). Bei durchschnittlich sieben Personen pro Wahlbezirk heißt das, dass am Wahlsonntag rund 1.300 Ehrenamtliche in den Landkreisgemeinden im Einsatz sein werden.

Auf dem fast einen Meter langen Stimmzettel zur Europawahl stehen diesmal 40 Parteien (2014: 24 Parteien). Jeder Wähler darf nur eine Stimme abgeben.

Die Anzahl der Briefwähler ist dem Landratsamt Schweinfurt nicht bekannt, da die Gemeinden die Briefwahlunterlagen ausgeben. Aufgrund der Erfahrung ist aber mit etwa 20.000 bis 21.000 Briefwählern im Landkreis zu rechnen.

Weitere Wahl-Infos

Weitere Informationen zur EU-Wahl gibt es auf der Internetseite des Landeswahlleiters unter www.statistik.bayern.de/wahlen/

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Landratsamt Schweinfurt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

daten-und-fakten-zur-europawahl-am-26-mai-schweinfurt-city