Symbolfoto Mehl: Sabine Brummer
Symbolfoto Mehl: Sabine Brummer

Produkt-Rückruf: Roggenmehl „Mehlzauber“ Typ 1150 von Reisgang

Bayernweit läuft derzeit in den Supermärkten eine Rückrufaktion des „Mehlzauber“ Type 1150 Roggenmehls der Kunstmühle Reisgang. Die Charge habe das Mindesthaltbarkeitsdatum 17.07.2020. Laut diversen Medienberichten könne der Verzehr zu gesundheitlichen Reaktionen, darunter neben Kopfschmerzen, Übelkeit und Bluthochdruck auch Hallzuinationen, führen. Das Produkt kann zu jeder Zeit und ohne Kassenbon im jeweiligen Supermarkt zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet.

Erhöhte Konzentration an Alkaloiden

Wie die Firma aus Pfaffenhofen an der Ilm gegenüber diversen Medien mitteilte, sei in dem Produkt eine erhöhte Konzentration an „Mutterkornalkaloiden“ festgestellt worden. Je nach Witterung im Erntejahr sei das Getreide dabei in einem höheren Maße von einer sogenannten Dauerform eines Pilzes befallen, dessen Stoffwechselprodukte unter ungünstigen Umständen die Reaktionen auslösen. Das Unternehmen habe gegenüber den Medien bekannt gegeben, dass die Alkaloide im Produkt eines Lieferanten enthalten waren, mit dem die Zusammenarbeit umgehend eingestellt worden sein soll.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

produkt-rckruf-roggenmehl-mehlzauber-typ-1150-von-reisgang-schweinfurt-city