Skateboard, Festival, Skaten
Rund 60 Skateboard-Talente aus ganz Deutschland treffen sich am 20. Juli 2019 zum 5. Skateboard Festival Schweinfurt. Auch die Handwerkskammer für Unterfranken ist vor Ort und informiert über Karrieremöglichkeiten im Handwerk. Foto: Hubert Breunig.

5. Schweinfurter Skateboard Festival – Skateboard trifft auf Handwerk

Die Handwerkskammer Unterfranken lädt am kommenden Wochenende Skateboard-Fans und Interessierte von handwerklichen Berufen herzlich zum 5. Schweinfurter Skateboard Festival ein. Am Samstag, den 20. Juli, treffen sich im Skatepark Schweinfurt am Paul-Rummert-Ring zwischen 12 und 19 Uhr Skateboard-Talente aus ganz Deutschland. Rund 60 Skater haben sich bereits zu dem Event angemeldet. Abseits der Skaterampen informiert die Handelskammer über Ausbildungs- und Berufswege im Handwerk und bietet Möglichkeiten dieses spielerisch kennenzulernen. Unterstützt wird das Ganze unter anderem von der Handwerkskammer für Unterfranken, der Elektroinnung Schweinfurt und der Stadt Schweinfurt.

Spektakuläre Tricks und knifflige Handwerksaufgaben

Höhepunkt des Festivals sind die Wettbewerbe, bei denen die Skateboard-Fahrer ihre Tricks zeigen, so die Pressemitteilung der Handwerkskammer. Besucher haben aber nicht nur die Möglichkeit, den besten Fahrern bei kunstvollen Tricks zuzusehen. Es gibt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, das auch jede Menge Informationen über Ausbildungsberufe und Karrieremöglichkeiten im Handwerk liefert. Beispielsweise an der „Crafty Battle Box“ können Jugendliche ihr handwerkliches Geschick und Köpfchen unter Beweis stellen: Um die Box zu öffnen, müssen alleine oder im Team knifflige Handwerksaufgaben gelöst werden.

Vom Hobby zum Beruf

Wer beim Skateboard Festival selbst mitfahren und sein Können zeigen möchte, kann sich zwischen 12 und 14 Uhr vor Ort anmelden und den Skatepark ausprobieren. Im Anschluss starten die Wettbewerbe in drei Gruppen: Gruppe C ist für Anfängerinnen und Anfänger vorgesehen, Gruppe B für Fortgeschrittene und Gruppe A für gesponserte Fahrerinnen und Fahrer. Skateboard-Fahrer unter 18 Jahren müssen allerdings einen Haftungsausschluss mit Unterschrift eines Erziehungsberechtigten mitbringen.

Diese sowie weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es online. In der Pressemitteilung weißt die Handwerkskammer abschließend noch darauf hin, dass Jugendliche neben dem Informationsangebot der Handwerkskammer beim Festival auch die kostenlose Smartphone-App Lehrstellenradar nutzen können. In dieser kann nach Ausbildungsberufen und aktuellen Praktikums- sowie Lehrstellenangeboten gesucht werden. Mehr Informationen gibt es hier. Geboten wird darüber hinaus ein „Back to the streets“ Pop-up Store und eine Afterparty im Stattbahnhof.

Dieser Artikel beruht auf einer Presseinformation der Handwerkskammer Unterfranken.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

5-schweinfurter-skateboard-festival-skateboard-trifft-auf-handwerk-schweinfurt-city