Polizei überprüft den Verkehr. Foto: Pascal Höfig
Polizei überprüft den Verkehr. Foto: Pascal Höfig

Polizeieinsatz gestört und Beamte beleidigt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag störte ein 50-Jähriger einen Polizeieinsatz und beleidigte anschließend die eingesetzten Beamten.

Unbeteiligter mischt sich ein

Gegen 23:15 Uhr befanden sich mehrere Streifen der Polizeiinspektion Schweinfurt am Albrecht-Dürer-Platz, um dort eine verbale Streitigkeit zwischen zwei männlichen Personen zu schlichten. Ein 50-jähriger Passant, der mit diesem Sachverhalt bis dahin nichts zu tun hatte, kam hinzu und störte die polizeilichen Maßnahmen durch Zurufen und lautem Schreien.

Aus diesem Grund wurde ihm von den Einsatzkräften ein Platzverweis für die Örtlichkeit erteilt. Daraufhin begab der 50-Jährige sich auf die andere Straßenseite und schrie hierbei lautstark Beleidigungen in Richtung der Polizeibeamten. Einer erneuten Aufforderung sich zu entfernen kam der Mann nicht nach. Aus diesem Grund musste er in Gewahrsam genommen werden und die Nacht in einer Haftzelle der Polizeiinspektion Schweinfurt verbringen.

Nachdem sich der 50-Jährige beruhigt hatte, durfte er die Dienststelle am nächsten Morgen wieder verlassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

polizeieinsatz-gestrt-und-beamte-beleidigt-schweinfurt-city