Ramona Kühlmann (leitende Hebamme), Reiner und Geniza Richter mit Mia, Chefarzt Prof. Dr. Michael Weigel. Foto: Christian Kirchner
Ramona Kühlmann (leitende Hebamme), Reiner und Geniza Richter mit Mia, Chefarzt Prof. Dr. Michael Weigel. Foto: Christian Kirchner

1000. Geburt im Leopoldina-Krankenhaus

Glücklich und zufrieden sind Geniza und Reiner Richter aus Hirschfeld, die Eltern von Mia, dem 1000. Baby, das in diesem Jahr im Schweinfurter Leopoldina-Krankenhaus geboren wurde. Bereits zwei Wochen früher als im Vorjahr wurde die 1000. Geburt erreicht.

Der neue Stern am Familienhimmel erblickte am 07. August um 11.36 Uhr mit einem Geburtsgewicht von 3.450 g das Licht der Welt. Mutter und Tochter erfreuen sich bester Gesundheit und werden bald nach Hause zu Vater Reiner entlassen.

Babyboom ungebrochen

Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt freut sich erneut über einen Anstieg der Geburtszahlen. Im Jahr 2018 wurden in der Klinik, unter Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Michael Weigel, 1.582 Kinder bei 1.536 Geburten zur Welt gebracht. Der Babyboom ist auch im Leopoldina-Krankenhaus weiterhin ungebrochen. Bereits jetzt deutet alles auf einen neuen Geburtenrekord hin. „Wir freuen uns sehr darüber, in diesem Jahr schon so früh das 1000. Baby entbunden zu haben“, sagt der Chefarzt. „Unser Team ist gut eingespielt. So können wir bei jeder Geburt auf die individuellen Bedürfnisse der werdenden Mütter eingehen.“

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

1000-geburt-im-leopoldina-krankenhaus-schweinfurt-city