Marietta Eder (SPD) will Oberbürgermeisterin von Schweinfurt werden. Foto: Susi Knoll
Marietta Eder (SPD) will Oberbürgermeisterin von Schweinfurt werden. Foto: Susi Knoll

SPD nominiert Marietta Eder zur OB-Kandidatin

Im nächsten Jahr ist es soweit, die bayerischen Kommunalwahlen stehen an und somit auch eine Oberbürgermeisterwahl in Schweinfurt. Am 15. März 2020 wählt Schweinfurt einen neuen Oberbürgermeister oder eine Oberbürgermeisterin. Aktuelles Stadtoberhaupt Sebastian Remelé (CSU) hat sein erneutes Antreten bereits angekündigt und mit Holger Laschka von den Grünen gibt es auch schon einen ersten Herausforderer. Und jetzt meldet sich auch die SPD mit einer Kandidatin zu Wort: Marietta Eder soll nächste Oberbürgermeisterin von Schweinfurt werden.

Einstimmig gewählt

„Marietta Eder ist eine, die es kann”, sagt die SPD-Kreisvorsitzende Julia Stürmer-Hawlitschek, in einer Pressemitteilung. Kurz zuvor hatte am vergangenen Dienstag der SPD-Kreisvorstand Marietta Eder als Oberbürgermeisterkandidatin einstimmig nominiert.

Die 41-jährige Gewerkschaftssekretärin will anpacken, um die Zukunft der Stadt zu gestalten: „Ich freue mich sehr über die Nominierung. Schweinfurt und vor allem die Menschen können wirklich viel. Jetzt gilt es die Zukunft unserer Stadt aktiv in die Hand zu nehmen. Genau dafür trete ich an.”

Weltoffen und voller Optimismus

Marietta Eder kam vor vielen Jahren der Liebe wegen nach Schweinfurt. Jetzt lebt sie bereits die Hälfte ihres Lebens hier. Über Ihre Beweggründe, hier als Oberbürgermeisterin wirken zu wollen sagt sie in einer Pressemitteilung: “Ich will erreichen, dass die Stadt weltoffen und voller Optimismus in die Zukunft geht. Dafür müssen wir die jetzt richtigen Weichen stellen und dürfen nicht länger zögern.“

Fraktionsvorsitzender schätzt politisches Gespür

Der Fraktionsvorsitzende der SPD im Schweinfurter Stadtrat, Ralf Hofmann, schätze Marietta Eders politisches Gespür. „Seit ich Marietta kenne, setzt sie sich für die Menschen ein. Sie ist unsere Expertin für Sozial- und Arbeitsmarktpolitik“ so Hofmann. Besonders bemerkenswert findet er: Marietta hat auch immer Träume und Ideen, wie etwas besser sein könnte. Und sie kann die Menschen dafür begeistern. So wird es dann auch was.“

Die Delegiertenkonferenz für die offizielle Nominierung findet am 19. September um 19 Uhr im Naturfreundehaus statt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

spd-nominiert-marietta-eder-zur-ob-kandidatin-schweinfurt-city