Claudia Graser hat dieses Jahr ein Buch über Selbsthypnose veröffentlicht. Foto: Claudia Graser
Claudia Graser hat dieses Jahr ein Buch über Selbsthypnose veröffentlicht. Foto: Claudia Graser

Interview: Der 5-Minuten Urlaub mit Claudia Graser

Mit Bernd Kleinschrod und Claudia Graser sind gleich zwei Schweinfurter für den deutschen Selfpublishing-Preis 2019 nominiert! Dabei werden im Oktober die besten selbstveröffentlichten Bücher des Jahres ausgezeichnet. Über Bernd Kleinschrod, der mit seiner Naturfotografie zum Staunen bringt, berichteten wir schon.

Tiere, Fotografie & ein Buch: Naturfotograf Bernd Kleinschrod

Nun durften wir auch Claudia Graser, der Heilpraktikerin für Psychotherapie aus Schweinfurt, ein paar Fragen stellen und haben erfahren, um was es in ihrem Buch geht, zu was genau Selbsthypnose taugt und wie es mit Claudia weitergehen wird.

Schweinfurt City (SwC): Hallo Claudia, bitte erzähle uns doch erstmal ein wenig über dich. Wer bist Du, was machst Du und wo kommst Du her?

Claudia: Geboren wurde ich 1961 als Kaufmannstochter in Schweinfurt. Bereits mit 27 Jahren gründete ich mein erstes eigenes Unternehmen und verkaufte dies nach 20 erfolgreichen Jahren, um mich ganz der Psychologie widmen zu können.
 Es folgten Ausbildungen in klinischer Hypnose und Traumatherapie. Heute bin ich geprüfte Heilpraktikerin für Psychotherapie mit eigener Praxis und lebe mit meinem Mann in Schweinfurt. Meine Therapie-Schwerpunkte sind die Themen Stressmanagement, Trauma- und Angsttherapie sowie Paarberatung und klinische Hypnose-Therapie.

SwC: Um was geht es in deinem Buch?

Claudia: Ganz knackig auf den Punkt gebracht geht es um das Thema Stressmanagement, Selbsthypnose und NEIN sagen. Aber wenn ihr es lest und anhört und anschaut werdet ihr merken, da ist noch viel mehr.

SwC: Wie viel kostet es und wo ist es erhältlich?

Claudia: Als Paperback kostet es 22,90 € und als Hardcover 26,90 €. Eine kostenlose Leseprobe gibt es hier. Erhältlich ist es überall im Buchhandel und online und in Schweinfurt liegt es bei den Buchhandlungen Colibri und Hugendubel aus.

Claudia Graser ist eine Heilpraktikerin aus Schweinfurt. Foto: Claudia Graser

Claudia Graser ist eine Heilpraktikerin aus Schweinfurt. Foto: Claudia Graser

SwC: Was brachte dich dazu, dieses Buch zu schreiben?

Claudia: Ursprünglich war ein Leitfaden für meine Patienten angedacht. Ich wollte ihnen eine Unterstützung für die Zeit zwischen den Sitzungen bieten. 
Das aus dem Leitfaden ein ganzes Buch wird, war nicht geplant, hat sich einfach immer weiterentwickelt.

SwC: An wen wendest Du dich mit deinem Buch?

Claudia: Eigentlich an alle, von der Multitasking-Hausfrau über den Manager bis zum gestressten Schüler.

SwC: Dein Buch ist also multimedial? Was bedeutet das genau?

Claudia: Das Buch ist multimedial, mit Hilfe von Links und QR-Codes hat man zusätzlich Zugriff auf 120 Minuten Audio- und Videomaterial, das „Stresswandler-Portal“ und 60 Minuten Entspannungsmusik als Premium-Download. Die Audio- und Videoanleitungen kann man sich aufs Handy laden. Das ist super, um zuhause oder unterwegs jederzeit mal für 5 Minuten etwas für sich zu tun und runter zu fahren. Deshalb auch der Titel „5-Minuten-Urlaub“.

SwC: Was versteht man unter Selbsthypnose?

Claudia: Kann man ewig lang erklären. Auf den Punkt gebracht ist es eigentlich nichts anderes als sich bewusst zu entspannen, ähnlich wie bei einem Tagtraum. Das funktioniert, weil es unserem Gehirn egal ist, ob wir was tun und erleben oder uns nur vorstellen. Es schüttet die gleichen Botenstoffe aus und stellt die gleichen Nervenverbindungen her.
 Das ist genial und wir machen uns das in der (Selbst-)Hypnose zu Nutze.

Ihr Buch ist für den Selfpublishing Preis nominiert. Foto: Claudia Graser

Ihr Buch ist für den Selfpublishing Preis nominiert. Foto: Claudia Graser

SwC: Du und dein Buch sind für den Deutschen Selfpublishing nominiert, was bedeutet das für dich?

Claudia: Als ich das erfahren habe, war ich erstmal platt. Und natürlich wahnsinnig glücklich. Dass mein Entspannungskonzept „der 5-Minuten-Urlaub“ mit dem Buch funktioniert, haben mir ja schon viele Patienten bestätigt. Aber die Nominierung ist für mich eine Bestätigung, dass mein multimediales Buch auch vor einer Fachjury besteht, war für mich schon der Hammer.

SwC: Gibt es Zukunftsprojekte?

Claudia: Jaaa… 
Ich möchte 30-minütige Videos anbieten, damit man nicht nur auf Therapiesitzungen bei mir in der Praxis angewiesen ist, wenn man mit mir arbeiten möchte. Zum Teil habe ich nämlich einen vollen Terminkalender und Wartelisten. Das ist auch für beschäftigte Klienten perfekt, die zum Beispiel jobbedingt unterwegs sind.

Der deutsche Selfpublishing-Preis 2019

Den Selfpublisher-Preis gibt es seit 2017. Ein Zusammenschluss der MVB GmbH und des Selfpublishing-Verbands e.V. zeichnet die herausragendsten, selbstveröffentlichten Bücher des Jahres aus. Von Anfang Mai bis Juli wurden 1.800 Werke aller Genres eingereicht und überprüft. Basierend auf den Kriterien Gestaltung, Sprache, Handlung und Thema, Korrektorat und Lektorat, sowie die Stimmigkeit aller Bestandteile wurde eine Longlist von 24 Titeln erstellt – 12 Titel in der Kategorie „Belletristik & Kinder- und Jugendbuch“ und 12 Titel in der Kategorie „Sachbuch & Ratgeber“. Blogger-Botschafter erstellen auf sozialen Medien Beiträge zu den zwölf Titeln einer Longlist, um die Bücher und den Preis näher vorstellen. Die Preisverleihung findet am 18. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse statt. Die Auszeichnungen in beiden Kategorien sind mit jeweils 6.000€ Preisgeld dotiert.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

interview-der-5-minuten-urlaub-mit-claudia-graser-schweinfurt-city