Die evangelische St. Johannis-Kirche. Foto: Dirk Flieger
Die evangelische St. Johannis-Kirche. Foto: Dirk Flieger

Vesperkirche: Gemeinsames Mittagessen vor dem Altar

Sauerbraten, Blaukraut und Klöße gehören für viele zum Sonntagsessen dazu – aber mitten in der Kirche? Das gibt es auch dieses Jahr wieder in Schweinfurt: In der St. Johannis Kirche kann man vom 26. Januar bis zum 9. Februar 2020 gemeinsam zu Mittag essen. „Miteinander für Leib und Seele“ ist hierbei das Motto, so sind alle Bevölkerungsschichten willkommen.

Mittagsmenü für 1,50 €

Zu diesem Anlass wird die Kirche umgestaltet: Gemeinsam sitzen unterschiedlichste Menschen an einem gedeckten Tisch zusammen, denn der Preis für die Mahlzeit ist so gewählt, dass es sich jeder leisten kann. Ein Mittagsmenü besteht hierbei aus einer Suppe und einem Hauptgericht, sowie aus alkoholfreien Getränken. Auch vegetarische Alternativen werden angeboten – Erwachsene zahlen hierfür 1,50 €, Kinder nur 0,50 €. Kaffee und Kuchen sind hierbei ebenfalls mit inbegriffen.

Ehrenamt und Spenden

Zwischen 11.30 und 14 Uhr werden die Gäste in der Kirche um die Tische bewirtet, damit diese ins Gespräch miteinander kommen können. Möglich gemacht wird die Aktion vor allem durch Spenden und durch Ehrenamtliche, die sich für die Vesperkirche einsetzen. Auch Unternehmen, Verbände und Organisationen sind dazu aufgerufen, die Aktion zu unterstützen – sei es durch Sachspenden, Werbung oder der Bereitstellung von ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Seit mehreren Jahren ein Erfolg

Bereits seit 2015 wird die Vesperkirche in Schweinfurt angeboten. 9000 Essen wurden 2019 ausgegeben, das seien etwa 400 pro Tag, wie die Main-Post im Nachgang berichtet. Dabei geht es den Veranstaltern nicht um hohe Teilnehmerzahlen, sondern um eine Gemeinschaft und vor allem um Gespräche mit anderen Besuchern.

Trotz ansteigender Defizite und das damit verbundene Zögern der Kirche und der Diakonie findet die Vesperkirche 2020 statt, diesmal aus organisatorischen Gründen nicht wie gewohnt 21 Tage, sondern nur zwei Wochen lang.

- ANZEIGE -