Die Fähre in Wipfeld bleibt außer Betrieb. Foto: Dirk Flieger
Die Fähre in Wipfeld bleibt außer Betrieb. Foto: Dirk Flieger

Steigender Wasserpegel: Fähre Wipfeld außer Betrieb

Ein steigender Wasserpegel des Mains hat dazu geführt, dass die Wäre in Wipfeld heute, Mittwoch, und voraussichtlich am Donnerstag außer Betrieb ist. Auch die Fähren in Fahr und Obereisenheim bleiben am Ufer. Nach derzeitigem Hochwassernachrichtendienst liegt zwar keine Hochwassermeldestufe mehr vor, dennoch kann ein weiterer Anstieg nicht komplett ausgeschlossen werden. Aktuell wurde im Schweinfurter Hafen ein Wasserstand von 313 cm gemessen (13.00 Uhr).

Die Fähre in Wipfeld bleibt außer Betrieb. Foto: Dirk Flieger

Die Fähre in Wipfeld bleibt außer Betrieb. Foto: Dirk Flieger

Situation entspannt

Ab einem Pegel von 400 cm handelt es sich um Meldestufe 1, die höchste Hochwasser-Meldestufe wird ab 660 cm ausgerufen. Die Situation in und um Schweinfurt hat sich jedoch schon wieder entspannt, die noch erhöhten Abflüsse seien bereits rückläufig und werden sich in den nächsten Tagen auch wieder normalisieren, so der Hochwassernachrichtendienst Bayern.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT