Einbrecher am Werk: Symbolfoto: Pascal Höfig
Einbrecher am Werk: Symbolfoto: Pascal Höfig

Nach mehreren Einbrüchen in Firmen: Polizei sucht Zeugen

Nach mehreren Einbrüchen in Firmen im Gewerbegebiet Lohstraße / Am Sandhügel in Mellrichstadt hat nun die Kripo Schweinfurt die weiteren Ermittlungen übernommen und hofft mit einer Personenbeschreibung und ergänzenden Hinweisen auf weitere Zeugenhinweise.

Sachschaden und Bargeld entwendet

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag letzter Woche kam es zu mehreren Einbrüchen in Bürogebäude von Firmen im Gewerbegebiet Lohstraße/ Am Sandhügel. Die Täter verschafften sich mit Hilfe eines Hebelwerkzeuges gewaltsam Zutritt zu den Gebäuden. In den Bürotrakten durchwühlten die Unbekannten mehrere Räume, Schränke und diverse andere Einrichtungsgegenstände. Den derzeitigen Ermittlungen nach, dürfte die Tatzeit zwischen Mittwoch, 17:00 Uhr, bis Donnerstag, 06:00 Uhr, gelegen haben. Der Sachschaden bei allen drei Einbrüchen wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Der Beuteschaden liegt ebenfalls im vierstelligen Bereich.

Neue Hinweise

Im Zuge der Ermittlungen der Polizei Mellrichstadt und der Kripo Schweinfurt, welche in der Zwischenzeit die weiteren Ermittlungen übernommen hat, ergaben sich weitere Hinweise. Gegenwärtig ist davon auszugehen, dass die Täter gegen 22:30 Uhr über das Gelände der Firma DHL am nord-westlichen Ende des Gewerbegebiets in unbekannte Richtung flüchteten.

Von drei der vier Tatverdächtigen liegt folgende Personenbeschreibung vor:

Täter 1:

Schlanke Figur, bekleidet mit einer engen Hose, hellen Schuhen, einer über die Hüften gehenden Jacke, die offen getragen wurde, dunkler Kapuzenpullover mit aus der Jacke schauender Kapuze

Täter 2:

Korpulente Figur, weite Hose, dunkle Jacke

Täter 3:

Schlanke Figur, dunkle Umhängetasche

Kripo sucht Zeugen

Zeugen, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag letzter Woche im Bereich des Gewerbegebietes verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben oder deren eine Person aufgefallen ist, auf die die Personenbeschreibung zutrifft, werden gebeten sich bei der Kripo Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT