Banner
Symbolbild Mundschutz. Foto: Jessica Hänse
Symbolbild Mundschutz. Foto: Jessica Hänse

Coronavirus: Erster Fall im Landkreis Bad Kissingen

Das Thema Coronavirus beschäftigt derzeit Deutschland und die Welt und auch in Unterfranken wurden nun erste bestätigte Fälle bekannt. Am Nachmittag wurden fünf Fälle in Würzburg bestätigt und ebenfalls eine Infektion im Landkreis Bad Kissingen, das berichtet der BR.

Mann infiziert

Bei der infizierten Person handele es sich um einen Mann, der sich im Moment in häuslicher Quarantäne befinde, so der BR. Der Patient werde von seinem Hausarzt behandelt. Es heißt, dass sich der Mann sehr früh an das Gesundheitsamt Bad Kissingen gewendet habe – sobald erste Symptome aufgetreten waren. Nun wurde bestätigt, dass sich der Mann mit dem Coronavirus angesteckt habe, das berichtet der BR. Personen, die mit dem Patienten in Kontakt standen, wurden bereits getestet, Ergebnisse stünden aber noch aus, heißt es.

Coronavirus COVID-19: Leopoldina-Krankenhaus bereitet sich vor

„Ruhe bewahren“

Landratsamt und Gesundheitsamt Bad Kissingen bitten jetzt alle Bürger, vor allem Ruhe zu bewahren, heißt es weiter. Auch würde es im Moment keinen Grund dafür geben, öffentliche Einrichtungen, Kitas oder Schulen zu schließen. Zudem plane das Gesundheitsamt eine Telefonhotline für die Bürger einzurichten.

Alle wichtigen Fragen beantwortet das Robert-Koch-Institut immer aktuell auf seiner Homepage.

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile